Sonntag, 28. Mai 2017

Achtung! Suchtgefahr: Die acht beliebtesten Feuerwehr-TV-Serien

Bremen – Welches sind die beliebtesten Feuerwehr-TV-Serien aller Zeiten? Diese Frage haben wir den Feuerwehr-Magazin-Usern Anfang Dezember 2016 auf Facebook gestellt. Aus den zahlreichen Kommentaren haben wir die acht beliebtesten Feuerwehr-Serien zusammengestellt. Von der Drama-Serie Chicago Fire bis hin zur Kultserie Kreisbrandmeister Felix Martin ist alles dabei.

Hinweis: Reine Reality-Formate wie die RTL-Serie Notruf (1992-2006) sind nicht in das Ranking eingeflossen.

1. Chicago Fire (ab 2012)

Der erste Platz der beliebtesten Feuerwehr-TV-Serien ist unter den Feuerwehr-Magazin-Usern heiß umkämpft gewesen. Letztendlich hat es aber die Drama-Serie Chicago Fire auf das Siegertreppchen geschafft. Die Serie dreht sich um die Feuerwehrmänner und -frauen des Chicago Fire Departments – genauer gesagt des Firehouse 51. In den Hauptrollen spielen Taylor Kinney und Jesse Spencer, der Serien-Fans vor allem als Dr. Robert Chase Dr. House aus (2004-2012) bekannt sein dürfte. Produziert wird Chicago Fire seit 2012 von NBC Universal und kommt bislang auf mehr als 100 Folgen in 5 Staffeln.

Zum Start der vierten Staffel haben die Macher sich ein spektakuläres 360-Grad-Video einfallen lassen. Für den Trailer drehte das amerikanische Produktionsteam übrigens in Deutschland bei der Mülheimer Feuerwehr.

Chicago Fire hat mittlerweile verschiedene Ableger-Serien: Chicago P.D. (seit 2014) und Chicago Med (seit 2015). Ein weiterer Ableger mit dem Titel Chicago Justice wurde im Mai 2016 in Auftrag gegeben.

2. Notruf California (Emergency!, 1972-1979)

Auf Platz 2 der beliebtesten Feuerwehr-TV-Serien ist mit Notruf California ebenfalls eine US-amerikanische Produktion – aus den 1970er Jahren – gelandet. Die deutsche Erstausstrahlung von Notruf California erfolgte allerdings erst im Jahr 1993 auf dem Sender RTL. Notruf California hat in den USA Fernsehgeschichte geschrieben und kann deshalb wahrlich als Kultserie bezeichnet werden. In der beliebten Feuerwehr-Fernsehserie geht es um den täglichen Dienst der Feuerwehrmänner Johnny Gage (Randolph Mantooth)und Roy DeSoto (Kevin Tighe), die am neuen „Paramedic“-Programm des Los Angeles County Fire Department teilnehmen und Leben retten. Große und kleine Feuerwehr-Fans kommen bei dieser Serie auf ihre Kosten. Notruf California bietet faszinierende und realitätsnahe Einblicke in das amerikanische Feuerwehrwesen der 1970er Jahre und zeigt zudem tolle Feuerwehrfahrzeuge des L.A. County Fire Departments.

Fun-Fact: Das zweite Fahrzeug Löschfahrzeug 51 der Kultserie war ein 1974er Ward LaFrance, der noch bis August 2008 seinen Einsatzdienst im Yosemite-Nationalpark verrichtete.

3. Feuerwache 09 (1991)

Platz 3 der beliebtesten Feuerwehr-Serien geht nach Deutschland – genauer gesagt an die Feuerwache 09 nach Berlin-Köpenick. Feuerwache 09 ist eine der letzten Serien des DDR-Fernsehens. In der siebenteiligen Mini-Serie des Deutschen Fernsehfunks geht es sowohl um das Einsatz- als auch das Privatleben der Männer der Feuerwache 09. Neben der Erzählweise besticht diese Feuerwehr-Serie auch durch die Darstellung technischer Details. Feuerwache 09 zeigt Interessantes der alten DDR-Löschtechnik und der Einsatzfahrzeuge.

 

blackout_taschebuchBlackout – Morgen ist es zu spät

Lieber Bücher lesen statt Serien schauen? Der spannende Roman Blackout von Marc Elsberg gehört in jeden Bücherschrank eines Feuerwehrmannes. Und es gibt ihn auch als Hörbuch.

>>Gleich hier bestellen!<<

 

4. Kreisbrandmeister Felix Martin (1982)

Die zehnteilige ZDF-Vorabendserie Kreisbrandmeister Felix Martin aus den 1980er Jahren ist Kult und darf natürlich nicht unter den beliebtesten Feuerwehr-Serien fehlen! Freiwillige Feuerwehr hautnah mitverfolgen: „Felix Martin ist Chefkoch im Gasthof ‚Alte Feuerwache‘ und Kreisbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr. Unermüdlich ist der leidenschaftliche Feuerwehrmann im Einsatz. Egal, ob es darum geht, Feuer zu löschen, mit Lebensmüden zu verhandeln oder Bomben aus dem 2. Weltkrieg zu entschärfen“, lautet der Plot. Gedreht wurde Kreisbrandmeister Felix Martin unter anderem in Bargteheide. Ein verdienter vierter Platz geht an die Kultserie.

Fun-Fact: Einige Folgen sind in voller Länge auf YouTube zu sehen.

5. Third Watch – Einsatz am Limit (1999-2005)

Zurück in den USA: Platz 5 der beliebtesten Feuerwehr-Serien geht an Third Watch – Einsatz am Limit. In sechs Staffeln und 132 Episoden der US-Serie dreht sich alles um den Alltag von Feuerwehrleuten, Sanitätern und Polizisten im fiktiven 55. Bezirk des New Yorker Stadtteils Manhattan. Third Watch – Einsatz am Limit gilt zu Recht als eine der realistischsten Behördenserien, die jemals im Fernsehen gezeigt wurden. Ein echter Geheimtipp für alle Feuerwehr-Fans, denen Realitätsnähe wichtig ist. Die Macher der Serie sind unter Serien-Fans keine Unbekannten. John Wells (Produzent) war bereits bei Emergency Room – Die Notaufnahme (1994-2009) und The West Wing – Im Zentrum der Macht (1999-2006) als Produzent mit an Bord.

Fun-Fact: An der Produktion der Serie sind echte Feuerwehrleute aus New York beteiligt gewesen.

6. Notarztwagen 7 (1976)

Auf Platz 6 der beliebtesten Feuerwehr-Serien unter den Feuerwehr-Magazin-Usern hat es die dreizehnteilige Serie Notarztwagen 7 aus dem Jahr 1976 geschafft. Auch wenn sich Notarztwagen 7 weniger um den eigentlichen Alltag eines Feuerwehrmannes dreht. Die Kultserie zeigt nämlich das damalige Arbeitsleben eines Rettungsdienst-Teams der Berufsfeuerwehr Frankfurt. Bereichert werden die Folgen durch diverse bekannte Schauspieler wie Sascha Hehn, Klaus Havenstein, Ulrich von Dobschütz, Thekla Carola Wied, Andreas Seifarth und Rolf Bogus.

Der Vorspann der Serie zeigt eine Alarmfahrt des NAW 7 am Eschenheimer Tor in Frankfurt:

Fun-Fact: Um Produktionskosten zu sparen und gleichzeitig die Arbeit der Rettungsdienste möglichst authentisch darstellen zu können, waren viele der Rettungsszenen realistische Übungen der Berufsfeuerwehren Frankfurt und Wiesbaden. Das Team des Notarztwagens – bis auf die beiden Notärzte – sowie Feuerwehrleute und Klinikpersonal waren echte Mitarbeiter.

7. Alarmcode 112 (1996)

Einige Feuerwehr-Magazin-User haben die deutsche Serie Alarmcode 112 genannt. Dennoch scheint sie ein echter Geheimtipp zu sein. Die Serie wird seit 1996 nicht mehr ausgestrahlt und Fans können sie auch nicht auf DVD erwerben. Das Fernsehlexikon fasst den Plot der zwölfteiligen Actionserie von Rainer Berg folgendermaßen zusammen: „Alltag in der Berliner Feuerwache 51 im Stadtteil Neukölln. Die Freunde Dennis Schmitzke (Ingo Hülsmann), Konrad Sommer (Bernhard Bettermann) und Jan-Peter Müller (Oliver Clemens) verlieren gleich bei ihrem ersten Einsatz als Feuerwehrmänner ihren besten Freund und Kollegen Lukas Bärwaldt (Thomas Balou Martin), der seine Frau Steffi (Petra Kleinert) hinterlässt. Chef der Feuerwehrleute ist Kalli Kraussnick (Andreas Schmidt-Schaller), Horst Duffort (Ronald Nitschke) der Zugführer, Erwin (Hans Nitschke) der Oberbrandmeister.“

8. Die Feuerengel (1997)

Last but not least: Ein Jahr nach Alarmcode 112 (1996) ging auf RTL die dreizehnteilige Action-Serie Die Feuerengel an den Start. Im Mittelpunkt der Handlung steht das aus sieben Feuerwehrleuten bestehende Team der fiktiven Hamburger „Citywache“. Die Charaktere haben nicht im Einsatz, sondern auch privat einige Hürden zu überwinden. Zu den Darstellern gehören unter anderem Nicolas König als Zugführer Christian Ohmke (auch bekannt aus Die Rettungsflieger, 1997-2007) und Christina Finger als Susanne Schulte (bekannt aus Küstenwache, 1997-2016).

Feuerwehrleute sollten beim Schauen der Serie ihre kritische Brille für realitätsgetreue Darstellung – gerade wenn es um das taktische Vorgehen bei Einsätzen geht – absetzten. Die Macher der Feuerengel wollten mit der Serie in erster Linie unterhalten und das ist ihnen größtenteils gelungen.

 

Kultfilme

Passend zum Thema:

Film-Fans hier entlang:

8 Feuerwehr-Filme, die jeder Feuerwehr-Fan gesehen haben muss

 

(ID 117)

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!