Brandinspektorin: Hipsterbärte gefährden die Einsatzbereitschaft

Bad Hersfeld (HE) – Die Brandinspektorin des Kreises Hersfeld-Rotenburg Tanja Dittmar ruft die Männern der Feuerwehren zur Rasur auf. Grund: Es mangelt an Trägern von Atemschutzgeräten. Tanja Diettmar betont im Interview mit hessenschau.de, dass besonders tagsüber die Träger von Atemschutzgeräten rar seien. Darum hätte sie bei der Jahreshauptversammlung die Bartträger dazu aufgerufen, sich in Form einer Rasur wieder einsatzbereit zu machen. Im Kreis würden bei Übungen Atemschutzgeräteträger mit Bart wieder nach Hause geschickt.

Symbolbild_Atemschutznotfall_Timo Jann
Atemschutzunfälle können die Folge von Bärten unter der Maske sein. Symbolfoto: Timo Jann

Hier geht´s zum Originalbeitrag: “Brandinspekttorin appelliert: Hipsterbärte ab, Männer!” (hessenschau.de, 26. Januar 2017)

Ähnliche Artikel zum Thema:

Auch die Experten von Atemschutzunfaelle.eu diskutieren regelmäßig über das Thema Barterlass: “Ist der Barterlass noch zeitgemäß?

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: