Samstag, 1. August 2015


Verpflegung bei Großschadenslagen

1. August 2015 von  

Versorgungszüge und -gruppen stellen Essen und Getränke bei langwierigen Einsätzen und Übungen sicher. Gulaschkanonen rollen sogar mit zu Hochwassereinsätzen. Aber was ist heute bei Verpflegungseinsätzen zu beachten? Wir nennen die 10 wichtigsten Grundsätze. Am 5. Juni 2013 startete eine Hochwasserbereitschaft der Feuerwehr Bremen in den Katastrophenschutzeinsatz nach Sachsen-Anhalt. Elf Tage Mehr lesen…


Offener Brief an den Bundesinnenminister de Maiziére

31. Juli 2015 von  

Offener Brief an den Bundesinnenminister de Maiziére

In einem Offenen Brief wendet sich der Chefredakteur des Feuerwehr-Magazins, Jan-Erik Hegemann, an den Bundesinnenminister Thomas de Maiziére. Darin kritisiert Hegemann, dass sich de Maiziére als zuständiger Minister auf der Interschutz 2015 nicht persönlich über das Feuerwehrwesen informiert hat. Sehr geehrter Herr Bundesminister des Inneren Dr. Thomas de Maiziére, vom Mehr lesen…


#Aufleuchten gegen Fremdenfeindlichkeit

31. Juli 2015 von  

#Aufleuchten gegen Fremdenfeindlichkeit

Bremen/Hannover – Mit einem Lichtermeer setzten am Donnerstagabend die Niedersächsische Jugendfeuerwehr (NJF) und die Jugendfeuerwehr Bremen (JFB) ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit. In den Jugendzeltlagern am Werdersee (Bremen) und in Wolfshagen (Kreis Goslar) erleuchtete zeitgleich der Schriftzug „Wir“. 3.700 Mädchen, Jungen und Jugendleiter/innen nahmen an der Aktion teil. Das Motto der Mehr lesen…


Feuerwehrförderung in Höhe von 9,1 Millionen Euro

29. Juli 2015 von  

Feuerwehrförderung in Höhe von 9,1 Millionen Euro

Stuttgart (BW) – Im Jahr 2015 stehen dem Regierungspräsidium Stuttgart Landesmittel in Höhe von 9,1 Millionen Euro zur Förderung der Feuerwehren im Regierungsbezirk zur Verfügung. „Damit können rund 50 Prozent der bei uns beantragten Maßnahmen gefördert werden“, teilt Regierungspräsident Johannes Schmalzl mit. Die Neubeschaffung von 76 Fahrzeugen im Regierungspräsidium Stuttgart Mehr lesen…


TU München: Schwierige Arbeitsbedingungen für die Werkfeuerwehr

28. Juli 2015 von  

TU München: Schwierige Arbeitsbedingungen für die Werkfeuerwehr

Garching (BY) – Die Deutsche Feuerwehr Gewerkschaft (DFeuG) kritisiert die Arbeitsbedingungen der Werkfeuerwehr (WF) der Technischen Universität München am Standort Garching. Verschiedene Vermittlungsversuche zwischen Universitätsleitung, Politik und Gewerkschaft seien bisher erfolglos geblieben. Die wöchentliche Arbeitszeit sei mit 56 Stunden die höchste einer öffentlichen hauptamtlichen Wehr in ganz Bayern. Da aber Mehr lesen…


Nach dem Überschlag des GTLF: Gutachten steht noch aus

28. Juli 2015 von  

Nach dem Überschlag des GTLF: Gutachten steht noch aus

Perleberg (BB) – In der August-Ausgabe des Feuerwehr-Magazins stellen wir ausführlich die FF Perleberg vor. Eines der Highlights im Fuhrpark der Wehr: Ein Großtanklöschfahrzeug auf Tatra. Doch zumindest vorübergehend müssen die Aktiven auf das Fahrzeug mit seinem 9000-Liter-Tank verzichten. Während eines Geländefahrtrainings hat sich das GTLF überschlagen. „Wir hatten einen Mehr lesen…


Sicher mit der Jugendfeuerwehr üben

27. Juli 2015 von  

Bremen – In der Feuerwehr-Magazin-Ausgabe 8/2015 stellen wir 10 Beispiele vor, wie die Jugendleiter die Jugendlichen mit einfachen Aktionen für Löschübungen trainieren können. Aber eine wichtige Rolle spielt auch die Sicherheit bei praktischen Übungen der Jugendfeuerwehren. Eine häufig gestellte Frage: Unter welchen Voraussetzungen dürfen Jugendfeuerwehrangehörige mit Wasser am Strahlrohr üben? Mehr lesen…


Feuerwehr-Übung gerät außer Kontrolle – vier Personen verletzt

27. Juli 2015 von  

Feuerwehr-Übung gerät außer Kontrolle –  vier Personen verletzt

Gerbrunn (BY) – Bei einer Übung der Feuerwehr Gerbrunn (Kreis Würzburg) kam es am Samstag zu einer Verpuffung. Vier Personen sind dabei verletzt worden, eine davon schwer. Mehrere Jugendliche verschiedener Jugendfeuerwehren waren als Zuschauer vor Ort und mussten nach dem Unfall psychologisch betreut werden. Ein 35-jähriger Feuerwehrmann wollte im Rahmen Mehr lesen…


Natriumselenit: 130 Personen dekontaminiert

27. Juli 2015 von  

Natriumselenit: 130 Personen dekontaminiert

Uplengen (NI) – In einem Depot eines Paketzustellers in Uplengen (Kreis Leer) ist es am Samstag zu einem Gefahrgutunfall gekommen. Aus einem Paket war pulverförmiges Natriumselenit ausgetreten. Da das Paket nicht als Gefahrgut gekennzeichnet war, ahnte zunächst niemand etwas von der Gefahr. Erst als später mehrere Mitarbeiter über Atembeschwerden klagten, Mehr lesen…


Wie nett: Unbekannte bekleben Wache mit Herzchen

24. Juli 2015 von  

Wie nett: Unbekannte bekleben Wache mit Herzchen

Gießen (HE) – Unbekannte haben in der Nacht auf Freitag die Hauptfeuerwache in Gießen beklebt und damit „Danke!“ gesagt. Denn bei den Aufklebern handelte es sich um gebastelte Herzen mit verschiedenen Danksagungen. Die Feuerwehr zeigte sich sehr erfreut. Sie haben eine Reihe von Fotos auf ihre Facebook-Seite gestellt, die die Mehr lesen…

vor »