Unfall mit Feuerwehrfahrzeug: zwei Tote

Peine (NI) – Beim Frontalzusammenstoß zwischen einem Feuerwehrfahrzeug und einem Pkw sind am Montagabend nahe Peine (zwischen Hannover und Braunschweig) zwei Menschen ums Leben gekommen, darunter auch ein Feuerwehrmann. Ein weiterer Kamerad erlitt schwere Verletzungen. Der Unfall ereignete sich auf der B 65 zwischen Dungelbeck und Sierße. Ersten Angaben zufolge befand sich das Feuerwehrfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Vechelde auf einer Ausbildungsfahrt.

Nach Polizeiangaben geriet gegen 18.15 Uhr ein 33 Jahre alter Autofahrer kurz vor der Einmündung nach Woltorf in Fahrtrichtung Sierße aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen das entgegenkommende Feuerwehrfahrzeug, das in der Folge auf die Seite stürzte. Sowohl der 33-Jährige Pkw-Fahrer als auch der Maschinist des Feuerwehrwagens starben noch an der Unfallstelle. Der 37 Jahre alter Beifahrer des Feuerwehrfahrzeuges konnte schwer verletzt befreit werden. Der Rettungsdienst transportierte ihn in eine Klinik nach Braunschweig. Die B 65 musste voll gesperrt werden. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Tödlicher Unfall mit Feuerwehrfahrzeug der Feuerwehr Vechelde: zwei Menschen starben bei der Frontalkollision, darunter der Maschinist. Foto: Nonstopnews

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Mein Beileid der Familie den Angehörigen und den Kameraden

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Mein Beileid den beiden Familien und den Kameraden der Feuerwehr alles erdebklich gute um diesen Schock zu verarbeiten

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. So eine scheisse unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. “Gefällt mir” drücken….Nein…ist schlimm genug!!!

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Das passiert wenn Freiwillige Feuerwehren mit alten Schrottkisten rumfahren müssen, die gleich zusammenfallen wie ein Kartenhaus, wenns mal zur Kollision kommt.
    Unser Mitgefühl gilt den Familien!!!!

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. wer klickt denn da “Gefällt Mir”- Spassti´s…

    Auf diesen Kommentar antworten
  7. Solange die FF´s nicht mit geeignetem Arbeitsmaterial versorgt werden, wird sowas leider immer wieder passieren! Was muss eigentlich noch passieren, bis die Kreise schalten und ihre Sparmaßnahmen überdenken?

    Auf diesen Kommentar antworten
  8. Ich glaube es hat weniger mit einer Schrottkiste zu tun. Denn wenn mich nicht alles täuscht gibt es so etwas wie einen Tüv der klärt ob das Fahrzeug Straßentauglich ist oder nicht. Selbst bei einem neuen hätte das passieren können.
    Man kann so tragisch es ist nicht alles kontrollieren, schon gar nicht das Handeln eines anderen.

    Desweiteren nützt es nix sich hier darüber aufzuregen.

    In Gedanken sollten wir bei der Familie und den Kameraden sein.

    Auf diesen Kommentar antworten
  9. Das war keine Schrottkarre alla VW LT. Das sieht doch stark nach einem Mercedes Sprinter als TSF aus. Ein Standartmodell. Nicht jede Wehr kann nunmal ein hohes LF besitzen.
    Es ist doch jetzt im Endeffekt total egal was das für ein Auto war, mein Mitgefühl gilt jetzt den Angehörigen sowie den Kameraden der Ortswehr Vechelade!

    Auf diesen Kommentar antworten
  10. mein Beileid allen Angehörigen und Kameraden 🙁

    Auf diesen Kommentar antworten
  11. Mein Beileid den Angehörigen, trifft immer die falschen … 🙁

    Auf diesen Kommentar antworten
  12. 🙁 mein mitgefühl,den kameraden un den beiden familien.gute besserung den anderen kameraden, die sich im fahrzeug befanden…..un die leute die hier “gefällt mir” gedrückt haben,sin glaube nich mehr ganz fit im kopf!!!

    Auf diesen Kommentar antworten
  13. Mein Mitgefühl für die Hinterbliebenen, lasst bitte euer Scheiß Gelaber wegen dem Fw Fahrzeug und manche Leute sollten mal ihr Gehirn einschalten bevor sie gefällt mir drücken falls da was vorhanden sein sollte

    Auf diesen Kommentar antworten
  14. auch mein hertzliches beileid an meine kammerraden

    Auf diesen Kommentar antworten
  15. Herzliches Beileid den Familien und den Kameraden der Feuerwehr.

    Auf diesen Kommentar antworten
  16. @Michael Kraus: VW LT und Mercedes Sprinter basieren auf der gleichen
    Karosserie. Beide wurden im gleichen Presswerk hergestellt.

    Auf diesen Kommentar antworten
  17. Ich finde es nicht schön, solche Unfälle jetzt für Polemik zu mißbrauchen. Spezialisten werden die Ursache klären und leider die Toten nicht wieder lebendig machen können. Mein Beileid!

    Auf diesen Kommentar antworten
  18. Aufrichtiges Beileid.

    Der Unfall hat aber nichts mit der Tätigkeit bei der Feuerwehr zu tun. Sie waren einfach zur falschen Zeit am falschen Ort, nämlich dort, wo der andere sich augenscheinlich nicht im Zaum halten kann.

    An die Fahrzeugoberauskenner: Der aktuelle VW-LT existiert tatsächlich, und so ein Fahrzeug war das hier augenscheinlich auch! Er sieht fast wie ein Sprinter mit VW-Zeichen aus und hat nichts mit der alten Kiste zu tun. Somit sind die Beiträge zur neuen Technik hinfällig…

    Auf diesen Kommentar antworten
  19. relativ modernen Fahrzeug (<10 Jahre), und wie man auf dem Bild sieht auch offensichtlich mit Air-Bag.

    Wenn 2 Fahrzeuge auf der Landstraße bei entsprechender Geschwindigkeit frontal aufeinanderprallen, gerade bei so geringer Überlappung wie hier, dann hilft dir auch das neueste Fahrzeug nichts, da sind Tote vorprogrammiert.

    Mein aufrichtiges Beileid an die Angehörigen!

    Auf diesen Kommentar antworten
  20. Beileid den Hinterbliebenen und gute Besserung dem verletzten Kameraden!

    Auf diesen Kommentar antworten
  21. mein Beileid allen Angehörigen und Kameraden 🙁

    Auf diesen Kommentar antworten
  22. Mein Beileid den Kameraden und Hinterbliebenen!!!!

    Auf diesen Kommentar antworten
  23. Es ist wie es ist.Leider!!!
    Bommel lebe wohl.Wir sehen uns wieder…
    sei nicht böse das ich gestern nicht bei deiner Beisetzung war, einer musste ja auf´s kind aufpassen.die kleine hat gestern immer “Tschüß Bommel” gesagt…..

    Ich hoffe die Leute die dich geborgen haben kommen besser damit klar.

    Auf diesen Kommentar antworten
  24. Einige Leute sollten sich die dummen Sprüche zu Technik und Ausstattung wirklich verkneifen!

    Viel wichtiger sind die Folgen für Leib und Leben von Personen, die sich oft für andere einsetzen.

    Mein Mitgefühl allen direkt und indirekt Betroffenen und baldige und vollständige Genesung dem Kameraden!

    Auf diesen Kommentar antworten
  25. Erstmal mein Beileid an die Familie,
    Ich weiß nicht was die Sinnlose Diskusion soll altes oder neues Fahrzeug. Wenn mir einer mit 140 oder 150 sachen mir entgegen kommt kann mir auch das beste Fahrzeug mein leben retten und jeder die strecke kennt der weiss wovon ich spreche. Hier sind leute in FF haben manche Unfälle gesehe und dann solche blöden komentare.

    Auf diesen Kommentar antworten
  26. Hallo ich bin ein (ehemaliger ) Arbeitskollege von Manuel Wachowiak

    Er war ein sehr guter Kumpel und Kollege mit dem man sehr viel Spaß haben könnte.
    Ich habe mir hier jetzt nicht alles durchgelesen was hier steht und es interessiert mich auch nicht,aber was ich weiß ist das Manuel (Bommel) ein Mensch war mit dem man alles mache konnte.
    Es ist ein sehr sehr schwerer Verlust ,nicht nur für euch,auch für uns auch auf Arbeit.
    Deswegen sende ich diese Zeilen an alle die ihn vermissen.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: