Feuerwehr rettet verunglückten Bauarbeiter

Bruchsal (BW) – Bauunfall in Bruchsal (Kreis Karlsruhe): drei Abteilungen der Feuerwehr waren am Dienstagvormittag im Einsatz, um einen verunglückten Arbeiter zu retten. Der 50-Jährige war auf einem neu zu errichtenden Garagendach gestürzt. Dabei rammte sich ein Nagel in die Hand des Mannes. Der Nagelkopf verhakte sich derartig unglücklich, so dass der Mann festsaß.

Neben dem Rettunsdienst und der Polizei rückte die Feuerwehr Bruchsal mit den Abteilungen Büchenau, Untergrombach und der Drehleiter der Abteilung Bruchsal in den Stadtteil Büchenau an. Die Feuerwehrleute schnitten mit einer Kettensäge ein Holzeteil ab, so dass der Mann vom Rettungsdienst weiter behandelt werden konnte. Ein per Hubschrauber eingeflogener Notarzt entschied, den Patienten mit der Drehleiter schonend vom Garagendach retten zu lassen. Eine Rettungswagenbesatzung fuhr den 50-jährigen anschließend in das Bruchsaler Krankenhaus.

Unfall auf einer Baustelle in Bruchsal. Die Feuerwehr rettet einen verletzten Arbeiter. Foto: Czemmel/Feuerwehr
Unfall auf einer Baustelle in Bruchsal. Die Feuerwehr rettet einen verletzten Arbeiter. Foto: Czemmel/Feuerwehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: