#wirlasseneuchnichtalleine soll in Corona-Zeit für Ablenkung sorgen

Feuerwehr Hanau startet für Kinder Video-Challenge

Hanau (HE) – In Zeiten von Corona sind viele Kinder zu Hause, können sich nicht mit Freunden treffen, sind vielleicht sogar selbst betroffen von Covid-19. Grund genug für die Feuerwehr Hanau, ein speziell für Kinder gedrehtes (Erklär-)Video zu drehen. Damit wollen die Kameraden nicht nur für Ablenkung im tristen Corona-Alltag sorgen. Mit dem Einrichten des Hashtags #wirlasseneuchnichtalleine fordern sie andere Feuerwehren und Rettungsorganisationen auf, es ihnen gleichzutun.

Screenshot aus dem Video der Feuerwehr Hanau: Es soll Kindern in der Corona-Zeit Ablenkung verschaffen und für viele Nachahmer bei anderen Rettungsorganisationen sorgen. © Feuerwehr Hanau

Die Feuerwehr übt nach wie vor eine große Faszination auf Kinder aus: gefährlicher Berufsalltag, rote Einsatzfahrzeuge, „Retter in der Not“. Führungen durch Feuerwehrhäuser und -wachen oder Hineinschnuppern in Kinder- oder Jugendfeuerwehrdienste sind aber derzeit nicht möglich. Gerade jetzt, wo in Zeiten der hochansteckenden Omikron-Variante viele Kita- und Schulkinder erkrankt daheimbleiben müssen, gibt es aber auch digitale Möglichkeiten („Feuerwehr Bremerhaven: Virtuelle Besichtigung der zentralen Wache“), wie man Feuerwehr nach Hause bringen kann.

Anzeige

Die ursprüngliche Idee eines Videos für Kinder geht auf den 7-jährigen Sohn des neuen Amtsleiters der BF Hanau zurück. Seit 1. November 2021 ist Hendrik Frese im Amt, seine Familie inklusive Sohn Anton ist noch gar nicht aus Hamburg nachgezogen nach Hessen. Weil Anton genauso feuerwehrbegeistert ist, versorgt Frese ihn mit Informationen zu seiner neuen Arbeitsstelle, auch schon mal mit einem Video per Handy.

Nun ist Sohn Anton erkrankt. Wie viele andere Kinder auch bundesweit, die sich in Quarantäne befinden und langweilen. Um ihnen ein wenig Abwechslung zu bringen (und nebenbei auch für die Feuerwehr zu werben), hat das Social-Media-Team um Volker Taeger das neue Video erstellt: „Das ging recht schnell, am letzten Samstag haben wir das in einem Rutsch erstellt. Weil sich Anton immer so gefreut hat, dachten wir, dass das auch für viele andere Kinder das Richtige ist, um Corona mal zu vergessen. Wir hoffen, dass wir Nachahmer finden. Unser Anliegen und Wunsch ist es, dass sich so viele Feuerwehren und Hilfsorganisationen wie möglich anschließen und an unserer Aktion beteiligen.“

Im knapp 6-minütigen Video überfliegt anfangs zu dramatischer Musik eine Drohne das Wachgelände: Vorbei geht es am Schlauchturm und zwischen den Fahrzeughallen hindurch. Anschließend rückt das HLF 20 mit Blaulicht und Martin-Horn aus, bevor Frese und die Löschgruppe Wissenswertes erklären:

  • Wie koordiniert ein Einheitsführer den Löscheinsatz?
  • Was macht der Maschinist, und wie funktioniert die verlastete Pumpe?
  • Warum sind Pressluftatmer, Atemschutzmaske und Funkgerät wichtig für den Angriffstrupp, und wie funktioniert die Vornahme eines Schlauches?
  • Was hat der Wassertrupp zu tun und wie sieht mit hydraulischem Gerät die Technische Hilfeleistung bei einem Unfall aus?

Nun sollen immer mehr Videos unter dem Hashtag #wirlasseneuchnichtalleine online gestellt werden. Fahrzeuge, Feuerwehrhäuser, Einsatzabteilung, Jugendfeuerwehr oder Kinderfeuerwehr – wenn es um Feuerwehr geht und die Inhalte kindgerecht erklärt werden, ist es unter diesem Hashtag richtig. Die Feuerwehr Hanau benennt in ihrer Herausforderung auch gleich mehrere Feuerwehren, die mitmachen sollen – beteiligen können sich natürlich alle, die wollen. Idealerweise entsteht so auf YouTube eine öffentliche Playlist, die sich immer mehr füllt.

Notfall Schokolade
Notfallschokolade: Ideal als kleines Geschenk oder Mitbringsel Die ideale Sofortmaßname, egal bei welchem Problem: Stressiger Einsatz, Prüfungsangst, Alltagsfrust oder miese Laune.
4,95 €
AGB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.