Drehleiter fehlt: Ehrenbürger geht sammeln

Büsum (SH) – Der Ehrenbürger der Gemeinde Büsum, Karl-Henry Preiß, möchte mit einer Spendenaktion der Freiwilligen Feuerwehr Büsum zu einer Drehleiter verhelfen. Er will als Einzelkämpfer durch Büsum gehen und um Spenden bitten. Preiß hatte in der Tageszeitung über das alte, aber immer noch aktuelle Problem einer fehlende Drehleiter in Büsum gelesen. Die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr freuen sich sehr über das Engagement.

Karl-Henry Preiß (links) will das Geld für eine DLK zusammentrommeln. Foto: Albrecht/FeuerwehrSchon seit 1972 weist die Feuerwehr nach eigenen Angaben die Gemeinde Büsum daraufhin, dass im Ort ein eigenes Hubrettungsgerät benötigt wird. Damals begann sich das Ortsbild stark zu verändern. Bis heute wuchs der Kurort von einem beschaulichen Fischerdorf, zu einer touristischen Hochburg, mit steigender Anzahl von Gästebetten und einer immer dichteren Bebauung in Ortskern und Hafengebiet. Neubaugebiete entstanden, außerdem diverse Kureinrichtungen, wie zwei Mutter-Kind-Kurheime, eine Jugendherberge mit über 200 Betten und ein DRK-Altenheim mit Pflegestation. Aktuell entstehen weitere Häuser zum Beispiel für barrierefreies Wohnen, Hotels und Apartmenthäuser werden neu gebaut oder sind in Planung. Zweigeschossige Häuser weichen zunehmend mehrgeschossigen Komplexen. Wird hier eine Drehleiter benötigt, müssen die Kameraden aus der rund 20 Kilometer entfernt gelegenen Kreisstadt aushelfen.

In den nächsten Wochen will Preiß Geschäftsleute, Vereine und Privatleute ansprechen. Auch ein gesondertes Spendenkonto “Drehleiter” wurde bei der Sparkasse Westholstein eingerichtet. Weil die Gründung eines Fördervereins zu langwierig wäre, hat er sich für den unbürokratischen Weg als Einzelkämpfer entschieden. Preiß war übrigens selber nie aktiv in der Feuerwehr tätig, hat sich dennoch in seiner Zeit als Bürgervorsteher immer für die Wehr stark gemacht. Wegen seiner Arbeit und seinem permanenten Interesse gegenüber der Büsumer Wehr, bei Versammlungen, Übungen und öffentlichen Veranstaltungen, ist Preiß auch ziviles Ehrenmitglied bei Feuerwehr. (Informationen: Jens Albrecht) 

Für Gebäude wie dieses benötigt die Feuerwehr Büsum eine eigene Drehleiter. Foto: Albrecht/Feuerwehr
Für Gebäude wie dieses benötigt die Feuerwehr Büsum eine eigene Drehleiter. Foto: Albrecht/Feuerwehr
10 Kommentare zu “Drehleiter fehlt: Ehrenbürger geht sammeln”
  1. Morshu

    Das ist einfach nur genial… Wer so viel Engagement und Initiative für seine
    Feuerwehr ergreift, verdient Anerkennung. Hoffentlich kommt genug Geld für eine
    DLK zusammen.

  2. Christopher B.

    Muss ein Haus in der Größenordnung 22-Stockwerke denn nicht einen festen zweiten Rettungsweg haben? Weil mit der “normalen” DLA(K) 23/12 erreiche ich da doch gar nicht alle Stockwerke.

  3. Heiko

    Das Hochhaus in Büsum hat vermutlich mehrere Treppenhäuser und fällt in eine andere Kategorie (eben “Hochhaus”).
    Aber die anderen Häuser, die nicht mit einer 4teiligen Steckleiter als 2. Rettungsweg zu erreichen sind! Das ist imemrhin schon ab dem 3. OG.
    Toitoitoi. Hoffentlich wird euch das Projekt nicht mit den jährlichen Folgekosten und den Kosten einer möglichen Ersatzbeschaffung in 25 Jahren kaputt geredet!

  4. Heiko

    …achso, eine Frage noch: Kontonummer zum Spenden?

  5. Michael Bürger

    Bei unseren Landkreis Tirschenreuth gibt es 5 DLA(K) 4 davon DLA(K)23/12 und eine DLKA(K)18/12. Die vier DLA(K) sind in Tirschenreuth, Mitterteich, Waldsassen, Kemnath stationert. Die 5 Drehleiter die DLA(K)18/12 ist in Erbendorf stationiert vor einigen Jahren. Dort gibt 2 Hochhäuser die 6 bis 8 stockwerke haben oder mehr ich weiß net wieviel Stockwerke das Hochhaus in Erbendorf hat. Ich weiß nur das die Drehleitern von Kemnath und Mitterteich lange anfahrt haben. In Nachbarlandkreis Neustadt a.d. Waldnaab ist in Windischeschenbach eine DL18 stationiert mit Handkurbel ist nur einige kilometer von Erbendorf entfernt ist.

  6. Ich frage mich wie überhaupt die Baugenehmigungen ohne 2. Rettungsweg erteilt worden sind. Oder gab es als die Mehrstöckigen Gebäude genehmigt worden sind noch nicht diese Vorschriften?

  7. Jens Albrecht

    Jetzt kommt aber Leben in die Sache. Eine Drehleiter ist von der Gemeinde, für die FF Büsum bestellt! Generalüberholt von Metz, soll im Herbst 2013 ausgeliefert werden. Von den Spendengeldern soll wiechtige Beladung beschafft werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: