Produkt: Download Recht “Krank zum Einsatz”
Download Recht “Krank zum Einsatz”
Krank zum Feuerwehreinsatz - was ist erlaubt?

Busunfall bei Jork: Fahrer wird eingeklemmt

Jork (NI) – Schwerer Verkehrsunfall am Donnerstag zwischen Jork und Buxtehude (Kreis Stade). Bei Estebrügge geriet ein Linienbus in den Gegenverkehr und prallte frontal mit einem Sattelzug zusammen. Der eingeklemmte Busfahrer musste von der Feuerwehr befreit werden. Immerhin: Der Mann hatte keine Fahrgäste an Bord.

Busunglück: Der Fahrer dieses Linienbusses ist nach einem Unfall hinter seinem Steuer eingeklemmt. Foto: Polizei
Busunglück: Der Fahrer dieses Linienbusses ist nach einem Unfall hinter seinem Steuer eingeklemmt. Foto: Polizei

Der Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben kurz vor 8 Uhr auf einer schneeglatten Kreisstraße. Der Sattelzugfahrer habe keine Chance mehr gehabt, dem rutschenden Bus auszuweichen, berichteten die Beamten.

Anzeige

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Bus rund 20 Meter zurück in den Seitenraum geschleudert. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Jork, Estebrügge, Hove, Königreich sowie vom 1. Zug der Feuerwehr Buxtehude mussten den eingeklemmten Fahrer mit schwerem Rettungsgerät  befreien. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und musste nach der Erstversorgung durch den Buxtehuder Notarzt und der Besatzung zweier Rettungswagen vom Rettungshubschrauber “Christoph 29” in eine Hamburger Spezialklinik geflogen werden.

Der Fahrer des Sattelzuges blieb bis auf einen Schock unverletzt. Zufällig vorbeikommende Ersthelfer hatten sich sofort in vorbildlicher Weise um den eingeklemmten Fahrer gekümmert und die Rettungskräfte alarmiert. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt, der Gesamtschaden dürfte sich auf mindestens 60.000 Euro belaufen.

Produkt: Feuerwehr-Magazin Jahresabonnement Digital
Feuerwehr-Magazin Jahresabonnement Digital
Entdecken das Feuerwehr-Magazin als digitale Ausgabe auf deinem Smartphone, Tablet und PC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.