Unter den Randalierern sollen auch Feuerwehrleute gewesen sein

Gewalt eskaliert bei Faschingsparty der Feuerwehr

Ludwigsburg (BW) – Neun festgenommene Personen lautet das traurige Fazit der öffentlichen Faschingsparty der Freiwilligen Feuerwehr Neckarweihingen (Kreis Ludwigsburg) am Sonntagabend. Laut Polizeibericht ist es gegen 20.15 Uhr zu handgreiflichen Auseinandersetzungen unter den Gästen vor dem Feuerwehrhaus gekommen. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray und Schlagstöcken von insgesamt zehn Streifenwagenbesatzungen war es den Beamten möglich, den Platz zu räumen. Fünf Polizisten wurden verletzt. Die Stuttgarter Zeitung recherchierte, dass auch Feuerwehrleute unter den Randalierern gewesen sein sollen. Diese seien aber nicht in Uniform, sondern offenbar als Besucher bei der Party der Feuerwehr gewesen.

Hier geht’s zum Originalbeitrag: “Feuerwehrleute an Gewaltexzess beteiligt” (8. Februar 2018, Stuttgarter Zeitung)

FOTO: TIMO JANN
Bei der Faschingsparty der Feuerwehr Neckarweihingen musste die Polizei neun Randalierer festnehmen. Symbolfoto: Timo Jann
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: