Produkt: Download GW-Küche
Download GW-Küche
Praxisbeispiel für die Verpflegung an der Einsatzstelle: Wie ein GW-Küche der Feuerwehr helfen kann.

Ennepetals Feuerwehrchef mit “Brandrede” für mehr Respekt in den sozialen Medien

Ennepetal (NW) – Was Frank Schacht, Leiter der Feuerwehr Ennepetal (Ennepe-Ruhr-Kreis), da 2 Tage vor Weihnachten auf der Facebook-Seite seiner Feuerwehr geschrieben hat, war kein Weihnachtsgruß. Schacht macht sich Luft, verurteilt das Verhalten einiger User in den sozialen Netzwerken heftig und fordert mehr Respekt für Feuerwehr und Rettungskräfte.

Auslöser war ein Brandeinsatz in Ennepetal, wie ihn die Feuerwehr in den letzten Wochen immer häufiger erlebt hat. Dazu haben Facebook-User “fleißig” gepostet und kommentiert. Das hat bei Frank Schacht das Fass zum Überlaufen bringen lassen. Sehr deutlich nimmt er Stellung zu mangelndem Respekt an den Einsatzstellen und in den sozialen Netzwerken.

Anzeige

“Wir stellen den Brandschutz sicher, wir leisten technische Hilfe, WIR sind der Rettungsdienst. Wir retten, löschen, bergen, schützen. Riskieren unseren Arsch. Sind für viele zu langsam, zu laut, zu wichtigtuerisch. Verschwenden Steuergelder. Lassen uns manchmal beschimpfen, beleidigen, ja sogar bedrohen oder schlagen.”

“Ich stelle unser Handeln schon immer kritisch in Frage. Lerne aus Fehlern und arbeite an meiner und unserer Professionalität.
Und ebenso verfolge ich die Medien, auch die sozialen. Und zweifle mehr und mehr am Intellekt und am Verstand meiner Mitmenschen. Die ersten beiden Beiträge bei Facebook kurz nach dem Auslösen der Sirenen waren die auf dem Screenshot. Ach ja, ein Video von der Einsatzstelle, auf dem hörbar gelacht wird, war auch bereits nach wenigen Minuten online. Sei’s drum. Wer meint, die Beiträge an sich sind schon primitiv genug, der sollte mal die über 100 Kommentare lesen.”

Produkt: Download Feuerwehrreform in Luxemburg
Download Feuerwehrreform in Luxemburg
Das großherzogliche Feuerwehr- und Rettungskorps CGDIS: Vorbild für Deutschland? Unsere große Reportage liefert Antworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.