Produkt: Download Weg zum Feuerwehrhaus
Download Weg zum Feuerwehrhaus
Was ist nach der Alarmierung mit dem Privat-Pkw erlaubt?
Als "überflüssig" bewertet

Anwohner beschweren sich über Sirene

Lengdorf (BY) – Warum muss bei einem Feuerwehreinsatz die Sirene heulen, fragt ein Ehepaar aus Lengdorf (Kreis Erding) bei einer Bürgerversammlung. Vor allem nachts sei der Heulton lästig und überflüssig, zitiert der “Merkur” die Äußerungen der Bürger. Die Feuerwehr hält dagegen.

Rund 20 Jahre lang habe es keine Sirene in der Stadt gegeben, nachdem das Vorgängermodell abgebaut worden war. Erst seit einem halben Jahr gibt es wieder ein solches Alarmgerät, berichtet die Zeitung. Der Feuerwehrkommandant wies demnach darauf hin, dass die Sirene eine Alarmierungssicherheit bietet, weil bei bestimmten Wetterlagen die analogen Meldeempfänger nicht alle verlässlich auslösen würden. 

Anzeige

Außerdem könnten auf diese Weise auch Verkehrsteilnehmer frühzeitig über die ausrückenden Feuerwehrfahrzeuge informiert werden. Bei Kleineinsätzen heult die Sirene nicht.

Brand- und Notfallmelder
Die Installation von konventionellen Brandmeldeanlagen scheitert oftmals an der Kostenfrage oder aber daran, dass Verkabelungen auf Grund technischer, baulicher oder denkmalschutzrechtlichen Gründen nicht möglich sind.
62,00 €
AGB

Hier geht´s zum Originalbeitrag: “Anwohner ärgern sich über Lengdorfer Feuerwehr-Sirene” (merkur.de, 14. Januar 2020)

Immer wieder Ärger rund Feuerwehr-Geräusche:

Symbolfoto: Sven Buchenau
Produkt: Download Verfügbarkeitssysteme
Download Verfügbarkeitssysteme
Wer kommt beim Alarm zum Einsatz? Reichen die Kräfte aus? Welche technischen Lösungen bietet der Markt für einen schnellen Überblick?

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Wenn Sie am Tag 20 mal und mehr Feuerwehr, Polizei, Krankenwagen sirenen ertragen müssen. Das ist einfach Stress pur für die Kinder und ältere Leute. Ich wohne an einer großen Kreuzung. Das ist die Tattenbach str. zu Inninger str, in Haunstetten. Bei mir persönlich löst diese Situation großen Stress aus. Es ist eine richtige Sirenen-TERRORISMUS. Wo kann ich mich eigentlich beschweren? Hat man überhaupt eine Chance??

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. So ich schreib jetzt auch Mal mein Senf dazu.

    Wir eine Gemeinde im Schwarzwald haben vollständig alle Einsatzkräfte mit DME’s ausgestattet auch bei gelegentlichen Problemen mit der Netzabdeckung kommt doch ein Großteil der Einsatzkräfte.
    Eine Weiterleitung von Alarminhalten in das Handynetzt ist seitens des Landkreises vollständig verboten (Datenschutz)
    Dennoch halten wir weiterhin Sirenen vor welche aber quasi nie genutzt werden. Sie werden durch die alte 5 Ton Folge alarmiert (anderes Netzt als die DME’s) und dienen hauptsächlich als Rückfallebene in der Alarmierung. Zudem sind die gebäude an welchen die Sirenen angebaut sind auch mit einem Feuermelder verbunden dieser alarmiert zwar die Leitstelle, die Sirenen wird aber auch zur Akustrischen Rückmeldung beim Auslösen genutzt.
    Also ja ich bin ganz klar ein Fan von der Stillen Alarmierung jedoch sollten immer Sirenen verfügbar sein.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. @Dirk (Post vom 15.01.20/19:42): Schon mal dran gedacht, dass Alarmapps auch nicht funktionieren, wenn das Handynetz bei Großschadenslagen oder auch einfach (Same Procedure As AVERY Year) nur Silvester/Neujahr zwischen 23:50 und 3:00 zusammenbricht? Die DMEs haben dann noch die dumme Angewohnheit, dass sie nicht auslösen (oder falsch auslösen; zwei lösen aus, zwei nicht) wenn sie “im Rudel” sind, weil 4 Kamerad*innen zusammen feiern. Wie schön ist dann doch als Feuerwehrangehörige(r) dass Gefühl, eine Rückfallebene (google das mal) für die Alarmierung zu haben.

    mkg,
    ein (aus gesundheitlichen Gründen) Ex-Feuerwehrmann

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Die Zeit hat sich verändert, die Anforderungen auch für die kleine Dorffeuerwehr steigt und dann ist diese Sirene ein Alarmgerät für Alle die helfen wollen und selbst wenn Handynetz und was auch immer nicht hinhaut, auch bei Nebel bleibt der Ton und der macht die Alarmmusik und deshalb sollten sich alle beruhigen, in diesem Fall ist diese Sirene wichtig. – Wenn einer einst Hilfe braucht und ärgert sich um die “Lärm” auch nachts, hoffentlich muss diesem trotz diesem Lärmgeräts nie geholfen werden.

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Lieber Markus!
    Das stimmt nicht! In meiner Gemeinde sind 11 Feuerwehren! Und alle 11 haben eine Sirene! Und die benachbarten Gemeinden und Landkreise haben auch eine Sirene! Wir bekommen “nur” noch zusätzlich eine SMS, weil die Funkmeldeempfänger so teuer sind! Und dadurch, dass du sowas schreibst, gehe ich davon aus, dass du dich nicht auskennst, sonst wüsstest du, dass man in der Nacht schläft und nicht auf die SMS reagieren kann! Geh lieber zur Feuerwehr, dann lernst du wie gut so eine Sirene sein kann!

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. Das mit der/ den Alarm-App/s sehe ich ganz kritisch. Daas mag vielleicht in Ballungsräumen funktionieren aber in der Fläche und je nach Topographie ganz schlecht. Wir haben bei uns in RLP ( Kreis Südwest-Pfalz) seit ca. 4 Jahren schon den Digital-Funk eingeführt inklusive DME. Und trotz allem haben wir noch Funklöcher sowohl beim Digital-Funk als auch beim Mobilfunk.

    Auf diesen Kommentar antworten
  7. Hallo die Herren Schlaumeier: 11.Markus, 18.Dirk und 20.Klaus,

    woher wissen Sie das es “Überall” auch ohne Sirene funktioniert?
    Bin im Landkreis Freising bei einer Freiwilligen FW. Und bei uns funktioniert es sehr gut mit Sirene. Wie auch in den Nachbardörfern. Wir bekommen zwar noch eine Telefonalarmierung, aber die kommt “Dank” Digitaltechnik mindestens Eine Minute zeitverzögert. Oder funktioniert auch mal nicht. Digital: 0 oder 1 = funktioniert oder funktioniert nicht! Handy/Smartphone-App: digital gesteuert, siehe 0-1-Problem. Und es gibt viele Dörfer mit sehr schlechtem Handyempfang. Mein Dorf auch! Darum auch noch Festnetz-Alarmierung. Aber eben auch digital gesteuert. Hundert Prozent flächendeckend funktionierts nur mit Sirene. Das heißt Ihre Hütte brennt oder wird gelöscht. Wie hätten Sie es den gern? Schön heiß brennend oder doch gelöscht mit Wasser?

    Auf diesen Kommentar antworten
  8. Die Menschheit wir immer egoistischer und die Anwälte bekommen immer mehr Arbeit. Wo soll das alles noch hinführen. Kopfschütteln !

    Auf diesen Kommentar antworten
  9. Viel mehr als die Artikel, bereiten mir immer die Kommentare dazu Kopfschütteln.
    In der Spieltheorie ist es längst bekannt, dass der Eine nichts für das Gemeinwohl tut, solange er kein Benefit davon hat.
    Daran wird sich auch in der Gesellschaft nichts mehr ändern.
    Nicht aufregen, einfach euer Ding durchziehen wie gehabt…

    Auf diesen Kommentar antworten
  10. Hier tauchen sie wieder auf, die Kleingeister und Ölspurkehrer, denen ohne Sirene das Testosteron fehlt, Hahaaaa:-D
    @Holger! Immer das gleiche Gesülze von Leuten wie Ihnen.. „ich hoffe sie kommen nie in eine Notlage bla bla bla…“
    Wie viele der E57-Sirenen in Bayern können denn überhaupt „Bevölkerungswarnung“? Und erzählen Sie mir nicht dass es irgendwen gibt, der bei „Feueralarm“ das Radio einschaltet …

    Auf diesen Kommentar antworten
  11. Es gibt immerhin noch Gemeinden dort gibt es keine Funkmeldeempfänger. Also erstmal nachdenken, dann irgendwelche Kommentare schreiben.

    Auf diesen Kommentar antworten
  12. Sirene? – die einen ärgern sich, können sich aber wieder rumlegen …
    Die anderen? Stehen auf und helfen …

    Und dann gibt es noch die, die warten, dass jemand kommt, der ihnen hilft …
    Alles gesagt!

    Auf diesen Kommentar antworten
  13. Es gibt leider Leute die laut schreien wenn bei Katastrophen die Feuerwehr nicht schnell genug da ist und hilft.
    Oder bei Unfällen der Rettungsdienst nicht kommt weil der Meldeempfänger nicht funktioniert
    und es leider keine Sirene gibt die die Retter alarmiert. Pech gehabt!!
    Der Bestatter kommt.

    Auf diesen Kommentar antworten
  14. #Klaus ! Und was ist mit der Warnung der Bevölkerung bei Großschadenslagen oder Chemieunfällen ?
    Einfach mal vorher schlau lesen und danach kommentieren !
    Ich hoffe Sie kommen nie in eine Notlage zu derer die Feuerwehr kommen muss und der Funkmelder defekt ist !

    Auf diesen Kommentar antworten
  15. Das lesen der gesetzlichen Bestimmungen, zur Warnung der Bevölkerung und Alarmierung der Einsatzkräfte, wäre vor der Abgabe von so manchem Kommentar äußerst sinnvoll .
    Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, sich in der Feuerwehr zu engagieren ?

    Auf diesen Kommentar antworten
  16. Ich habe für solche Beschwerden absolut kein Verständnis und verweise hier auf die geltenden Bestimmungen . Zudem können durch eine Sirene auch bestimmte Signale zur Warnung der Bevölkerungabgegeben werden, welche somit auch den Beschwerdeführern zu gute kommen würden .
    Hier ist die Politik angehalten die Sache zu klären .

    Auf diesen Kommentar antworten
  17. Das ist falsch, in Deutschland gibt es bereits 1000 Sirenen !!! Und selbst wenn gibt es ihnen nicht das Recht so über die Feuerwehr zu sprechen!!!
    Sie haben eine mords Unverschämte Klappe!!!

    Auf diesen Kommentar antworten
  18. Die Feuerwehr Sirenen sind außerordentlich wichtig!!! Es gab schon einige Fälle, wo die Piepser der Feuerwehr ausgefallen sind. Und , wie will man in so einem Fall dann die Feuerwehr alarmieren? Außerdem sind Sirene in gewisser Maßen auch Pflicht, denn es kann immer Mal wieder vorkommen, dass gefährliche Situationen, wie zum Beispiel, Chemikalien in Umwelt kommen, oder das “Schadstoffe” in die Außenwelt kommen!!! Da ist Jeder Mensch froh, wenn er mit dem Signal “Warnung der Bevölkerung” darüber gewarnt wird! In Deutschland besteht auch eine Gewisse “Sirenen Pflicht” und das gilt für alle Städte/Dörfer.
    MFG
    Moritz Varga (Freiwillige Feuerwehr Berg)

    Auf diesen Kommentar antworten
  19. Ein altes Thema
    Seit ca. Über 40.zig Jahren verfolge ich die einschlägigen Pressemitteilungen und Gerichtsentscheidungen.
    Fakt ist das, fast überall wo die Sirenen abgeschaft wurden, sie wieder installiert werden
    oder daran gedacht wird neue zu installieren.
    Bei Großschadenereignisse wie kyril usw.
    Kommt es oft vor das andere Kommunikationsmittel wie Handy, Funk total ausfallen. NRW

    Auf diesen Kommentar antworten
  20. Freiwillige Feuerwehr. Das heisst freiwillige aktive Feuerwehrmaenner sind Tag und Nacht bereit um in Not geratenen Buergern zu helfen. Diejenigen Buerger die keinen Dienst in Hilfsorganisationen leisten, erdreisten sich weil sie Nachts vom Sirenelaerm geweckt werden sich umdrehen und weiterschlafen waehrend die Ehrenamtlichen aufstehen um zu helfen. In welcher Welt leben wir eigentlich.

    Auf diesen Kommentar antworten
  21. Recht hat der Feuerwehrkollege!

    Auf diesen Kommentar antworten
  22. Bei uns auf dem Dach (in Finsterwalde) ist auch eine Sirene, sicher man erschreckt sich wenn das Ding los geht, aber die Einsatzkräfte sind so schneller vor Orte und können schneller ausrücken, denn auch sie hören die Sirene bevor das Telefon geht, bis jeder angerufen ist dauernd es viel zu lange. Vielleicht sollten diese Leute mal dran denken daß sie irgendwann einmal Hilfe brauchen und hoffen das dann schnell Hilfe kommt!!

    Auf diesen Kommentar antworten
  23. Einfach lächerlich die Feuerwehr in Lengdorf, die sind anscheinend die einzigen die deine Sirene brauchen, überall funktionierts auch ohne Sirene

    Auf diesen Kommentar antworten
  24. Wir haben im Ort seid 2011 aufgrund baulicher Mängel leider keine mehr, wir werden von Bewohner gefragt warum nicht und wann dort eine neue kommt? Wir können leider keine Antwort darauf geben ob und wann eine neue Sirene kommt.

    Auf diesen Kommentar antworten
  25. Nur noch bekloppte und Idioten auf dieser Welt.
    Solche Leute würde ich öffentlich mit Namen und Adresse bloß stellen. Ah so Mist das darf man ja auch wieder nicht in diesem Bananenstaat da hat der Bürger ja dann wieder Rechte.
    Unfassbar

    Auf diesen Kommentar antworten
  26. Und solche Leute sind dann auch die ersten die sich beschweren wenn die Feuerwehr nicht rechtzeitig zu ihnen kommt!

    Auf diesen Kommentar antworten
  27. Wir haben um die hundert Einsätze im Jahr. Und 90% mit Sirenen und das zusätzlich zur Digitalen Alamierung. Die Sirenen laufen meistens schon,bevor die Melder sich melden, und das im Norden von Deutschland auf dem flachen Land. Und wir haben kein grossen Beschwerden von unseren 8000 Einwohnern. Macht weiter und immer gut Schlauch.

    Auf diesen Kommentar antworten
  28. Wenn die Kameradinnen und Kameraden der FF Lengdorf mit der Alarmierung über
    ihre analogen ME bei schlechter Wetterlage
    Probleme haben ist die einzige Lösung, um
    die Alarmierungszeit einzuhalten, der Alarm
    mit der Sirene.
    Sollen doch die Beschwerdeführer dafür sorgen,dass die FF Lengdorf DME erhält
    (DIGITALE MELDE EMPFÄNGER).
    Auch bei meiner FF erfolgt die Alarmierung
    erst über DME und ca. 5sec.später wird die Sirene durch die ILT ausgelöst.
    Diese Reihenfolge der Alarmierung wird bei
    jedem Einsatz angewendet.
    Bitte mal die Beschwerdeführer fragen,
    wie es ihnen Gefallen würde, wenn es nur eine oder keine Alarmierung geben würde
    (schlechter analoger Empfang).
    Wie würden Sie wohl über die Sirene denken,wenn ihr eigenes Hab und Gut betroffen wären??

    Auf diesen Kommentar antworten
  29. Die blöden sterben nie aus. Genau diese Leute schreien als erster nach der Feuerwehr wenn ihnen ein furz nicht rausgeht! Menschheit schwere Schuld

    Auf diesen Kommentar antworten
  30. Man sollte sich aber die Frage stellen ob das wirklich noch Zeitgemäß ist. Wenn analoge oder digitale Melder nicht auslösen, ist das ein Problem der Infrastruktur. Es gibt zudem noch die Möglichkeit über eine Alarmapp sich ZUSÄTZLICH übers Handy alarmieren zu lassen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  31. Da ist man schlecht informiert, es gibt Alarmumsetzer die vor Ort die Alarmierung noch einmal aussenden können und damit werden gezielt weiße Flecken auf der Karte ausgehebelt. Sirene zur Warnung der Bevölkerung, okay, aber die Alarmierung der Feuerwehr ist effizienter und taktischer über Meldeempfänger möglich.

    Auf diesen Kommentar antworten
  32. Im heutigen Zeitalter der Technik ist eine Sirene für Feuerwehreinsätze überflüssig! Ich bin selber bei der Feuerwehr und auch bei uns wird ständig darüber diskutiert ! Die Landkreise haben für viel Geld eigene digitale Netze aufgebaut und das funktioniert meistens auch!
    Und für die Warnung bei Katastrophen sind unsere Medien auch bestens ausgestattet.
    Manchmal denkt man Deutschland will wieder zurück in die Urgesellschaft, wenn man liest was alles verboten und abgeschafft werden soll.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.