Ärger um Wohnorte der Feuerwehrmänner

Grafenau (BY) – Zehn Kameraden sind aus der Freiwilligen Feuerwehr Grafenau ausgetreten – aus ganz unterschiedlichen Gründen. Aber zwei von ihnen mussten die Feuerwehr verlassen, weil sie nicht in Grafenau wohnen beziehungsweise arbeiten. Nach Auslegung des Bayerischen Feuerwehrgesetzes seien sie somit bei Einsätzen der Feuerwehr auf der An- und Abfahrt nicht versichert, berichtet der Grafenauer Anzeiger.

Hier geht’s zum Originalbeitrag: “Wenn der Feuerwehrmann nicht mehr helfen darf” (30. Juni 2017, Grafenauer Anzeiger)

Feuerwehr Nachrichten veröffentlichen wir jeden Monat im Feuerwehr-Magazin-Heft.

>> Jetzt mit Mini-Abo reinschnuppern! <<

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: