Rolltor am Feuerwehrhaus Schwalbach brannte

Technischer Defekt – kein Brandanschlag

Schwalbach am Taunus (HE) – In der Nacht zu Mittwoch löste die Brandmeldeanlage im Feuerwehrhaus Schwalbach am Taunus (Main-Taunus-Kreis) aus. Vor Ort stellten die Kameraden dann fest, dass ein Rolltor der Fahrzeughalle brannte. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Als Brandursache wurde anfangs Brandstiftung oder gar ein Brandanschlag vermutet. Doch inzwischen steht fest: ein technischer Defekt hat den Brand ausgelöst.   

Am Feuerwehrhaus in Schwalbach am Taunus brannte in der Nacht zu Mittwoch ein Rolltor. Als Brandursache ermittelte die Polizei einen technischen Defekt. Foto: Feuerwehr

“Wir haben richtig Glück gehabt”, berichtet Achim Lürtzener, einer der Presssprecher der Stadt Schwalbach am Taunus auf Nachfrage von feuerwehrmagazin.de. “Und das gleich in doppelter Hinsicht.” Dank der installierten und funktionierenden Brandmeldeanlage wurde das Feuer frühzeitig entdeckt. Gegen 3.30 Uhr hatte die Anlage ausgelöst. Die ersteintreffenden Kräfte fuhren sofort die Fahrzeuge aus der Halle. Nur bei zwei Fahrzeugen war die Ausfahrt versperrt. 

Anzeige

Fleecejacke Feuerwehr
Welche Größe ist die Richtige? Mit unserem Größenberater findest Du die passende Fleecejacke für Dich (hier klicken).
59,99 €
AGB

Da die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr auch nicht an ihre Schutzkleidung herankamen, ließen sie über die Leitstelle ein Löschfahrzeug aus Bad Soden nachalarmieren. Der eigentliche Löscheinsatz dauerte nach Auskunft der Stadtverwaltung auch nur wenige Minuten. “Nach den aktuellen Schätzungen unseres Stadtbrandinspektor Marco Richter beträgt der Schaden deshalb auch nur 15.000 Euro”, so der Pressesprecher weiter. Ein Rolltor wurde durch das Feuer schwer beschädigt und muss ersetzt werden, auch die Torsteuerung hat etwas abbekommen. Und im Gebäude kam es zu Verunreinigungen durch den Brandrauch. Nach ersten Auskünften muss der Komplex aber nicht aufwändig saniert werden. “Säubern und streichen soll wohl ausreichen”, so Lürtzener.     

Erst nach dem Löschen des Brandes und dem Abzug des Brandrauches wird deutlich, das nur ein Sichtelement im Rolltor gebrannt hatte. Foto: Feuerwehr

Entgegen zunächst kursierender Spekulationen war nicht Brandstiftung, sondern ein technischer Defekt an einem der Rolltore, die Ursache für den nächtlichen Brand im Feuerwehrhaus. Bürgermeister Alexander Immisch, der bereits in der Nacht vor Ort war, zeigt sich erleichtert: “Ich bin sehr froh darüber, dass sich der Anfangsverdacht einer Brandstiftung nicht bestätigt hat.”

   

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Das hatten die Angehörigen der FF Schwalbach ja nochmal Glück. Die Sache hätte, wie man ja in der Vergangenheit des Öfteren lesen konnte, auch ganz anders ausgehen und mit dem totalen Verlust des Gerätehauses enden können.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.