46 Milliarden Euro Schaden

Sommerflut zweitteuerste Naturkatastrophe aller Zeiten

München – Der Starkregen mit den anschließenden Sturzfluten im Sommer 2021 in Europa haben 46 Milliarden Schaden verursacht. 33 Milliarden davon entfielen auf Deutschland. Diese Angaben gehen auf Berechnungen des Rückversicherers Munich Re zurück. Damit liegt die “Sommerflut” knapp hinter dem US-Hurrikan “Ida” (umgerechnet 57 Milliarden Euro Schaden) auf Platz 2 der Liste mit den teuersten Naturkatastrophen aller Zeiten.

Nach dem Rückgang des Hochwassers wurden die Schäden im Ahrtal deutlich. Knapp die Hälfte aller Gebäude in Rheinland-Pfalz war gegen Schäden aus Überschwemmungen versichert. Für die Infrastruktur (Straßen, Brücken, Bahnlinien) fehlen solche Absicherungen in Deutschland bisher weitgehend. Foto: Feuerwehr

Den volkswirtschaftlichen Gesamtschaden beziffern Sprecher der Munich Re im Jahr 2021 auf eine Viertelbillion Euro weltweit. Versichert davon waren allerdings nur 106 Milliarden Euro. Vor allem in armen Ländern können sich die Menschen keine Versicherungen gegen Hagel, Sturm und Unwetter leisten. Aber auch in den Industrieländern wird die Versicherungslücke immer größer. Gegen Hagel und Sturm sind beispielsweise in Deutschland im Durchschnitt neun von zehn Häusern versichert. Eine Elementarschadenversicherung, die auch Schäden aus Überschwemmungen mit abdeckt, schließen viele Hausbesitzer aber nicht ab. In Rheinland-Pfalz und in Nordrhein-Westfalen sind nicht einmal die Hälfte der privaten Gebäude dagegen versichert. In Niedersachsen und Bremen liegt die Quote sogar nur bei rund 25 Prozent.

Anzeige

Kaum gegen Elementarschäden abgesichert sind in Deutschland bisher Brücken, Straßen oder Bahntrassen. So soll der abgedeckte Schaden durch die Sommerflut in Deutschland letztlich nur bei knapp elf Milliarden gelegen haben. Das entspricht also nur einem Drittel des Schadenssumme. 

Fleecejacke Feuerwehr
Welche Größe ist die Richtige? Mit unserem Größenberater findest Du die passende Fleecejacke für Dich (hier klicken).
59,99 €
AGB

In der Dezember-Ausgabe des Feuerwehr-Magazins hatten wir einen großen Bericht darüber, wie die Kameraden der Feuerwehr Bad Neuenahr-Ahrweiler die Flutnacht erlebt hatten. Und wie die Wochen nach der verhängnisvollen Nacht gelaufen waren. Das Heft kann bei uns im Online-Shop noch bestellt werden, als gedruckte Ausgabe portofrei nach Hause oder zum sofortigen Download. >>>Hier geht es zu den Bestellmöglichkeiten<<<  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.