Produkt: Download Spontanhelfer – Einsatzkräfte von Morgen
Download Spontanhelfer – Einsatzkräfte von Morgen
Warum sie so wichtig sind, Best Practice-Beispiel, Soziale Medien nutzen, Optimaler Einsatz
Satellitenanlagen als Rückfallebene beim Ausfall von Internet und Telefonie

Satellitentechnik gegen Blackout

Aschaffenburg (BY) – Der Landkreis Aschaffenburg hat Satellitenanlagen für sechs Feuerwehrhäuser und drei Einsatzleitwagen beschafft. Sie sollen als Rückfallebene beim Ausfall von Internet und Telefonie dienen.

Um für langanhaltende Stromausfälle vorzusorgen, hat der Landkreis Aschaffenburg Satellitenanlagen für die Feuerwehr beschafft. Foto: Landratsamt Aschaffenburg

Wie es in einer Pressmitteilung des Landkreises heißt, habe es dort in den vergangenen Jahren vermehrt extreme Wetterereignisse wie Starkregen, Stürme oder auch länger andauernde Schneefälle gegeben. Damit seien oftmals auch Stromausfälle einhergegangen, teilweise über mehrere Stunden.

Anzeige

Mehr zum Thema:

Klimawandel: 13 Auswirkungen für die Feuerwehr

Um für länger anhaltende Stromausfälle – auch “Blackout” genannt – gerüstet zu sein, wurden im Kreis mobile sowie stationäre Netzersatzanlagen für Feuerwehrhäuser beschafft. Nicht vermeiden lässt sich in der Regel allerdings ein Ausfall von Internet und Telefonie. “Mobilfunknetze sind in der Regel nur sehr beschränkt notstromversorgt und der uneingeschränkte Betrieb des BOS Digitalfunks ist ebenfalls noch nicht abschließend sichergestellt”, heißt es weiter in der Mitteilung.

Sonderheft: Rund um das Feuerwehrhaus
VERSANDKOSTENFREI Das Sonderheft „Rund um das Feuerwehrhaus“ gibt Euch wertvolle Tipps, wie Ihr das Projekt Neubau oder Renovierung meistern und ein optimales Gebäude für die Zukunft erhaltet - inklusive Blackout-Vorsorge.
9,80 €
AGB

Problem: Um bei einer Flächenlage die einzelnen Einsätze optimal zu delegieren, wird im Landkreis Aschaffenburg eine webbasierte Anwendung verwendet. Ein Internetausfall hätte dann zur Folge, dass Einsätze nur über Funkverbindungen und nicht zeitnah an die jeweiligen Abschnittsführungsstellen weitergeben werden können. Außerdem führe dies zu einem erheblichen Funkverkehr zwischen den einzelnen Stellen.

Die für den Katastrophenschutz zuständige Stelle im Landratsamt Aschaffenburg hat daher für die Kreiseinsatzzentrale im Landratsamt, die drei landkreiseigenen Einsatzleitwagen und die sechs Abschnittsführungsstellen Satellitenanlagen mit Zubehör beschafft. Die Kosten beliefen sich inklusive Montage auf rund 22.000 Euro. Der Landkreis Aschaffenburg übernimmt zudem die laufenden Betriebskosten in Höhe von rund 2.600 Euro pro Jahr für alle Anlagen.

Weiterlesen auf feuerwehrmagazin.de

Produkt: Download Lagedarstellung
Download Lagedarstellung
Wie kann die Lage bei größeren Übungen und Einsätzen für Einsatzleitung und Stab dargestellt werden? Ein Überblick über die Möglichkeiten, die der Markt anbietet.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Ach was liebe ich mein Löscheimer. Der fuktioniert auch wenn kein Sprit im Tank ist….

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Ach was liebe ich mein Löscheimer. Der fuktioniert auch wenn kein Sprit im Tank ist….

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Was liebe ich den analogen Boss-Funk. Der funktionierte auch bei Stromausfall stundenlang. Technik die begeistert.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.