Produkt: Download Freiwillige Feuerwehr Waren
Download Freiwillige Feuerwehr Waren
Zwischen Touristen und Wasserflächen
Anreize für Mitgliedschaft

Parkplätze für Mitglieder der FF

Raunheim (HE) – Die ersten Schilder zur Markierung stehen bereits: In Raunheim im Rhein-Main-Gebiet erhalten Mitglieder der FF kostenlose Parkplätze im Stadtgebiet. Die Parkplätze wurden im Zuge des Maßnahmenpaketes zur Steigerung der Attraktivität der Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr beschlossen.

Die Stadt Raunheim hat für ihre freiwilligen Einsatzkräfte eigene Parkplätze aufstellen lassen. Foto: FF Raunheim

„Die Stadtverwaltung hat im Rahmen der Auswertung des neuerstellten Bedarfs- und Entwicklungsplans für die Feuerwehr erkannt, dass weitere Anreize für eine Mitgliedschaft in der Einsatzabteilung gesetzt werden müssen“, erklärt Stadtbrandinspektor Jan Christopher Gräf. Aktive werden so langfristig gebunden und eventuell finden so auch Neumitglieder ihren Weg zur Feuerwehr.

Anzeige

„Über 200 Einsätze pro Jahr stellen eine freiwillige Feuerwehr vor erhebliche Anforderungen. Zudem werden wir in Raunheim mit allen erdenklichen Einsatzlagen konfrontiert“, äußert sich Tobias Loy von der Stadt. Ihm sei es wichtig, die vielfältige Arbeit der freiwilligen Einsatzkräfte zu würdigen und zu honorieren.

Die Freiwilligen Feuerwehren in Österreich und Deutschland
Bestandsaufnahme und Zukunftsaussichten Die Freiwilligen Feuerwehren sind in Österreich mit etwa 250.
59,99 €
AGB

Die Parkplätze werden direkt in Wohnungsnähe der Einsatzkräfte eingerichtet – um die Anfahrtszeit zum Gerätehaus zu verringern. „Die Notwendigkeit dieser Maßnahme ergibt sich durch den sehr hohen Parkdruck in der dichtbesiedelten Region Rhein-Main sowie den vielen Einpendlern in die Stadt Raunheim“ erklärt Gräf. Das bestätigt auch Loy, die Würdigung in Form der Parkplätze sei demnach mehr als nur symbolisch.

Bisher gibt es 15 der speziellen Parkplätze. Voraussetzung für diese ist die aktive Mitgliedschaft in der Einsatzabteilung, regelmäßige Ausbildungs- und vor allem Einsatzteilnahme sowie der Erst- oder Zweitwohnsitz in Raunheim. Die Einhaltung wird von der Stadtpolizei kontrolliert. Falschparker erhalten ein Verwarngeld oder werden gegebenenfalls abgeschleppt.

Die Parkplätze für die freiwilligen Einsatzkräfte befinden sich in direkter Wohnungsnähe. Foto: FF Raunheim

Die Reaktionen aus der Bevölkerung seien positiv, berichtet Graf. Viele hätte Verständnis für die Einrichtung der Parkplätze. Direkte Anwohner seien allerdings zunächst ablehnend gewesen, die Stadtverwaltung schlichtet in dem Fall.

Die Stadt Raunheim verfügt über einige Angebote, um die freiwilligen Feuerwehrleute langfristig an sich zu binden: So gibt es beispielsweise eine finanzielle Aufwandsentschädigung für die Einsatzteilnahme, eine kostenlose Mitgliedschaft im Fitnessstudio sowie vergünstigte Darlehen zum Schaffen von Wohneigentum.

Produkt: Video Grundlagen der Pressearbeit für Feuerwehren
Video Grundlagen der Pressearbeit für Feuerwehren
eLearning: Dir werden die wichtigen Grundkenntnisse über die erfolgreiche Pressearbeit einer Feuerwehr vermittelt.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Viel wichtiger sind meiner Meinung nach hier die Aufwandsentschädigung und die Darlehnsmöglichkeiten.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Kein schlechter Ansatz, aber ob das was an dem Mitgliedermangel ändert ist äußerst fraglich. Der Mangel an Mitgliedern, beruht auf dem geänderten Berufsleben. Früher hatte man, gerade in den ländlichen Regionen, da gearbeitet wo man auch wohnte, heute wohnt man in kleinen Vorstädten oder Gemeinden, arbeitet aber in der nächsten Großstadt. Hierzu würde es voraussetzen, dass man einen Job ausübt, bei dem man mal eben einfach die Tür zuschließen kann, um zu seinem Einsatz zu kommen, was in meinen ausgeübten Berufen bislang nie der Fall war. Desweiteren müsste derjenige sein Auto mit zum Arbeitsplatz nehmen, zu diesem Zweck, in den Großstädten für 200-300€ monatlich Dauerparkplätze in den hiesigen Großparkhäusern anmieten. Von der eventuell notwendigen Anschaffung eines zweiten Fahrzeuges für den Lebenspartner mal ganz abgesehen. Fazit: Wenn man außerhalb der Großstädte wohnt, dort aber nicht arbeitet, dann ist die aktive Mitgliedschaft bei der freiwilligen Feuerwehr, wenn überhaupt möglich, zumindestens ein teures Hobby.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Eine super Idee. Das würde ich mir gerne für all meine Kameraden Deutschlandweit wünschen. Es würdigt nicht nur zum Teil die Einsatzbereitschaft sondern hilft auch die Ausrückezeit einzuhalten. Ich selber habe das Glück das ich nur zwanzig Meter bis zur Wache habe, aber wenn ich weiter weg wohnen würde, würde ich mir auch einen Parkplatz ” vor der Haustür ” wünschen.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.