Produkt: Download Einbruchschutz – So sichern Sie Ihr Feuerwehrhaus
Download Einbruchschutz – So sichern Sie Ihr Feuerwehrhaus
Wie kann ein Feuerwehrhaus besser gegen Einbrecher geschützt werden?
Polizei ermittelt

Vandalen reißen Alarmschranke nieder

Hemer (NW) – Großer Ärger bei der Löschgruppe Sundwig (Stadt Hemer, Märkischer Kreis). Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Samstag eine Schranke niedergerissen, die die Zufahrt vor dem Feuerwehrhaus sicherte. Der Schaden ist groß, denn es handelt sich nicht um eine gewöhnliche Schranke.

Am frühen Morgen hatten Feuerwehrleute den Schaden entdeckt. Die Schranke lag mitsamt des Zement-Fundamentes neben der Zufahrt. “Da müssen mindestens vier oder fünf Menschen mit angefasst haben, um die so bewegen zu können”, sagte der stellvertretende Löschgruppenführer Thomas Averhage. Bei Facebook berichteten Anwohner von einer lärmenden Gruppe, die nachts durch die Straßen von Sundwig zog und auch Mülltonnen umgeworfen haben soll. 

Anzeige

Unbekannte haben eine Schranke an der Zufahrt der Löschgruppe Sundwig samt Fundament niedergerissen. (Bild: Löschgruppe Sundwig)

Wer die Täter waren und aus welchem Motiv die Schranke zum Opfer fiel ist unklar. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Besonders verärgert sind die Ehrenamtlichen weil die Schranke in diversen Arbeitsstunden erst im vergangenen Jahr in Eigenleistung aufgebaut worden war.


Schick und warm in den Herbst

Die Temperaturen werden wieder kühler, die Tage kürzer: Genau dafür ist die hochwertige Fleecejacke des Feuerwehr-Magazin-Shops gemacht! Praktisch, bequem und langlebig.

Die Antipilling-Behandlung des Materials verhindert die Fussel-und Knötchen-Bildung des Fleeces. Häufiges Maschinenwaschen verändert die Eigenschaften dieses Materials somit nicht. Kragen, Ärmel-Bund und Schulterpartie sind durch den speziellen Oberstoff verschleißgeschützt. 

Gleich bestellen: Feuerwehr Fleecejacke


Und es war nicht nur eine einfache Absperrbarriere. Die elektrisch betriebene Schranke war an einen Digitalen Meldempfänger gekoppelt und obendrein von einer Fachfirma mit einer Telefoneinheit ausgestattet worden, um sie via Mobiltelefon ebenfalls öffnen zu können. “Wir können deshalb erst das Gesamtausmaß des Schadens feststellen, wenn wir die Anlage wieder mit Strom testen können”, sagte Averhage gegenüber feuerwehrmagazin.de. Fest steht jedoch: “Der Schaden dürfte mehrere Tausend Euro betragen”, so der stellvertretende Löschgruppenführer.

Die elektrisch betriebene Schranke war auch an einen Meldeempfänger gekoppelt und mit einer Telefoneinheit ausgestattet. (Bild: Löschgruppe Sundwig)
Produkt: Download Einbruchschutz – So sichern Sie Ihr Feuerwehrhaus
Download Einbruchschutz – So sichern Sie Ihr Feuerwehrhaus
Wie kann ein Feuerwehrhaus besser gegen Einbrecher geschützt werden?

Kommentar zu diesem Artikel

  1. die Vandalen sollten lieber bei der Feuerwehr aktiv werden damit könnten sie ihre überschüssige Kraft auch loswerden.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren