Schwierige Türöffnung bei Feuerwehreinsatz

Hückeswagen (NW) – Auf einer Windkraftanlage in Hückeswagen (Oberbergischer Kreis) wird ein Monteur durch einen Blitzeinschlag schwer verletzt. 65 Kräfte inklusive DRK-Höhenretter und Spezialisten der BF Köln kommen ihm zu Hilfe. Weil die Erstversorgung und Sicherung in der engen Kanzel extrem schwierig sind, zieht sich die Rettung mehrere Stunden hin – unter anderem wegen der schwierig zu öffnenden Zugangstür.

Einsatzbericht Feuerwehr Hückeswagen Windkraftanlage
Weil die Tür der Anlage von innen verschlossen ist, versucht ein Trupp, diese mit Halligan Tool und Feuerwehraxt zu öffnen – vergeblich. Foto: Feuerwehr Hückeswagen

Der erste Versuch, das Türschloss mit dem Spezialwerkzeug Ziehfix zu öffnen, scheitert. „Das kann je nach Handhabung und Erfahrung passieren“, erklärt Einsatzleiter Brandinspektor Jan Phillipp Arens. Als nächstes versuchen es mehrere Feuerwehrleute mit einem Halligan Tool. Doch auch diese Methode schlägt fehl.

Anzeige

Schließlich schafft es die Feuerwehr mittels hydraulischem Spreizer und Motortrennschleifer. „Dass wir schließlich bei der letzten Möglichkeit angelangt sind und mit schwerem Gerät die Tür öffnen mussten, ist eine Seltenheit“, meint der Einsatzleiter…

Mit welchen Schwierigkeiten die Feuerwehr noch zu kämpfen hatte und wie die Rettung des verletzten Monteurs in 100 Meter Höhe verlief, erfahrt Ihr im neuen Feuerwehr-Magazin. 👇👇

Feuerwehr-Magazin 12/2021

+++ Flutnacht im Ahrtal: Kameraden berichten +++ Großbrand im Busdepot +++ Arbeiter von Windrad gerettet +++ BF Schwerin: XXL-Löschzug +++ Altmark: Ostblock-TLF

4,50 €
5,50 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.