Produkt: Download Freiwillige Feuerwehr Duisburg
Download Freiwillige Feuerwehr Duisburg
Wenn das Geld knapp ist: ausführliche Vorstellung der freiwilligen Feuerwehren in Duisburg.
Auch Brandschutzerzieher profitieren

Rheinland-Pfalz: Höhere Entschädigung für Feuerwehr-Funktionsträger

Mainz – Das Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz hebt die Aufwandsentschädigung ehrenamtlicher Feuerwehrangehöriger mit besonderen Funktionen rückwirkend zum 1. Januar 2020 um 15 Prozent an. Außerdem erweitert es den Kreis der Empfänger.

Ehrenamtliche Feuerwehr-Funktionsträger in Rheinland-Pfalz erhalten rückwirkend ab 1. Januar 2020 eine höhere Aufwandsentschädigung (Symbolfoto).

Wie das Ministerium in einer Pressemitteilung schreibt, trete die entsprechende Feuerwehr-Entschädigungsverordnung in Abstimmung mit den Kommunalen Spitzenverbänden und dem Landesfeuerwehrverband in Kraft.

Anzeige

„Seit Jahren werden die Einsätze und Aufgaben der Feuerwehr immer komplexer. Insbesondere Einsätze bei Starkregenereignissen, Unwettern und Stürmen und zur Wald- und Vegetationsbrandbekämpfung nehmen zu. Es ist zentral, dass der bedeutend höhere Aufwand der ehrenamtlichen Führungskräfte und Funktionsträger auch entsprechend entschädigt wird“, betont Innenminister Roger Lewentz.

Zudem erweitert das Land den Kreis der entschädigungsberechtigten Feuerwehrangehörigen, die ständig zu besonderen Dienstleistungen herangezogen werden. So profitieren nun auch diejenigen, die brandschutzpädagogische Vermittlungsarbeit in der Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung – etwa in Schulen und Kindertagesstätten, bei Tagen der offenen Tür und anderen öffentlichen Veranstaltungen – leisten.

Motivation und Haltekraft im Ehrenamt
Haltekraft stärken Nicht nur seit der Wehrreform im Jahr 2011 stehen die Freiwilligen Feuerwehren und die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk vor der Herausforderung, Bürger für das dauerhafte Ehrenamt zu gewinnen.
37,99 €
AGB

Aufgrund des vergleichbaren Aufwandes werden darüber hinaus die Grundbetragssätze der Entschädigung von Stadtfeuerwehr- und Kreisfeuerwehrinspekteurinnen und -inspekteuren sowie die Aufwandsentschädigung der Wehrleiterinnen und Wehrleiter großer kreisangehöriger Städte und die von Wehrleiterinnen und Wehrleiter von Verbandsgemeinden einander angeglichen.

Produkt: Download Feuerwehr Filderstadt
Download Feuerwehr Filderstadt
Freiwillige Feuerwehr Filderstadt (BW) - vorgestellt in einer ausführlichen Foto-Reportage!

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Hallo Christian. absolut treffende Zeilen. Ich hoffe deine Bemühungen sind eines Tages von Erfolg gekrönt und viele Mitstreiter und Wegbegleiter sind an deiner Seite. Ja es wäre an der Zeit hier Mal Zeichen und Anerkennung zu setzen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Ich will die Erhöhung für die Führungskräfte und die Erweiterung des möglichen Empfängerkreis nicht schlecht reden, aber für die Basis der ehrenamtlichen Feuerwehrdienstleistenden ist das leider KEIN Grund zum Jubeln.
    Im Zusammenhang der Anzeige “Motivation und Haltekraft in Ehrenamt” empfinde ich das schon fast sarkastisch. Die Anmerkung, dass in Rhld.-Pfalz 2021 Wahlen statt finden bzw. ein neuer DFV-Präsident gewählt wird, sind für die einzelnen ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte doch völlig belanglos.
    Was wird für die Motivation für die/den “kleine(n) Feuerwehrfrau/mann” getan? Wieder nichts. Ich wünsche mir – nicht nur zu Weihnachten- dass die Verantwortlichen dazu endlich Farbe bekennen und etwas voranbringen! Es geht hier nicht um eine “Bezahlung”! Als Kassierer eines Feuerwehrvereins würde ich mich schon über den Abbau von Bürokratie oder dem Fall einer lächerlichen Freigrenze für Geschenke von 60 € je Jahr und Kopf freuen. Für alle die gleich dagegen halten wollen – ich brauche hierfür keine Laien-Tipps und kenne die entsprechenden Möglichkeiten ausführlich. Dazu bin ich mit anderen Gremien auch im Austausch, aber die eigenen Feuerwehrführungskräfte haben dazu kaum rechtliches Verständnis oder wollen solche Themen nicht nach oben tragen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Nun ja, 15 Prozent sind immerhin mal ein Anfang, aber immer noch weit weg von dem, was angemessen wäre.

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Endlich hat die Landesregierung das kapiert
    Was Führungskräfte leisten.
    Da die Erhöhung hier nicht dargestellt wurde dürfte diese marginal sein.

    Nicht vergessen im März 2021 sind Neuwahlen in Rhld-Pfalz

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Eine sehr gute Entscheidung, dass auch Feuerwehrangehörige der Brandschutzerziehung mit einbezogen werden. Möge dieses für andere Bundesländer wegweisend sein.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.