Lastesel für die Feuerwehr

Neuer VW Caddy jetzt auch mit Allradantrieb

Hannover – Der VW Caddy zählt bei vielen Feuerwehren zum Fuhrpark – meist als KdoW, PKW oder Gerätewagen. Nachdem Volkswagen Nutzfahrzeuge letztes Jahr eine Neukonstruktion vorgestellt hat, sind die Modellvarianten nun auch mit permanentem Allradantrieb 4Motion bestellbar.

Ist jetzt auch mit permanentem Allradantrieb 4Motion lieferbar: der neue VW Caddy.

Wie Volkswagen Nutzfahrzeuge mitteilt, werden im Caddy-Werk am polnischen Standort in Poznań (deutsch: Posen) die ersten 4Motion-Versionen produziert. Mit Allradantrieb lassen sich diese ausschließlich in der stärksten Variante des 2.0-Liter-Dieselmotors mit einer Leistung von 90 kW/122 PS sowie Sechs-Gang-Handschaltung ordern.

Anzeige

Der Allradantrieb besitzt eine Lamellenkupplung zwischen der Vorder- und Hinterachse. Normalerweise wird dabei bevorzugt die Vorderachse angetrieben, um Energie zu sparen.

Droht ein Verlust der Traktion, schaltet das elektronische System in Sekundenbruchteilen den Hinterachsantrieb hinzu. Anhand der vorliegenden Fahrzeugdaten regelt ein Steuergerät dabei – je nach Fahrsituation – stufenlos die Kraftverteilung.

Platz für bis zu zwei Europaletten

Im Unterschied zum Vorgänger sind Allradkupplung und Differenzial beim neuen Caddy 4Motion nicht mehr am Achskörper, sondern am Aufbau montiert. So soll die ungefederte Masse der Hinterachse deutlich reduziert sein.

Heckansicht eines Fahrzeugs im Caddy-Werk am polnischen Standort in Poznań. (Bild: Rafal Pijanski KINETIK info@kinetik.pl)

Diese ist noch immer als Starrachse ausgeführt. Allerdings nicht mehr mit Blattfedern, sondern längslenkergeführt mit Panhardstab und Schraubenfedern.

Beim Caddy Cargo Maxi 4Motion ist – je nach Ausstattung – eine Nutzlast von mehr als 700 Kilogramm möglich. Der Caddy Maxi 4Motion als Pkw ermöglicht bis zu 630 Kilogramm Zuladung.

Anzeige

Im Feuerwehr-Magazin-Shop erhältlich: Wiederverwendbarer Mund-Nasenschutz

Bei entnommener zweiter Sitzreihe liegt das Kofferraumvolumen des Caddy in der kurzen Version bis zu 2.556 Litern und in der langen bei bis zu 3.105 Litern. Die Version Caddy Cargo Maxi bietet Platz für zwei Europaletten.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Erstmal völlig unverständlich warum das Teil kein Automatik Getriebe hat und warum sieht der Hobel aus wie ein gewalzter Mercedes. Naja die Motten werden das Ding schon kaufen, weil’s hipp ist. Ich kaufe mittlerweile andere Hersteller für unseren Fuhrpark und bekomme ordentliche Fahrzeuge.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Die Preise für den neuen Caddy Allrad sind viel zu hoch für ein PKW
    mit Lieferwagenausstattung.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar zu Jens Worak

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.