25 Gründe, warum sich ein Besuch der Interschutz lohnt

Netzwerken klappt nur persönlich

Hannover – Heute in genau 25 Tagen startet die Interschutz in Hannover. Einige namhafte Hersteller verzichten in diesem Jahr auf eine Teilnahme. Darunter sind so bekannte Firmen wie Magirus oder Ziegler. Lohnt sich der Besuch der Messe in diesem Jahr überhaupt? Das fragen sich gerade viele Feuerwehrleute. Wir finden schon. Und deshalb werden wir in den nächsten 25 Tagen 25 Gründe nennen, warum man zur Leitmesse nach Hannover fahren sollte. Wir stellen in den nächsten Tagen besondere Neuheiten vor, weisen auf ungewöhnliche Aktionen auf dem Messegelände und in der Stadt hin, gehen auf Corona ein und behandeln die Flüchtlingsproblematik. Aber beginnen wollen wir mit etwas ganz Profanem: dem Netzwerken.

“Netzwerken” geht im Prinzip nur persönlich. Und der Bedarf an persönlichen Gesprächen ist enorm, das haben die Messe Rettmobil und die vfdb-Jahresfachtagung (Foto) in den letzten Wochen gezeigt.

Im Dezember 2019 starben in der chinesischen Stadt Wuhan die ersten Menschen an einem bis dahin unbekanntem Virus. Wenige Wochen später erreichte der Coivid-19-Virus auch Europa. In der Folge kam das öffentliche Leben teilweise zum Erliegen. Veranstaltungen durften nicht mehr stattfinden, Messen wurden verschoben, Feuerwehren durften nicht mehr üben. Restaurants und Kinos mussten vorübergehend schließen. Erst seit wenigen Wochen normalisiert sich das Leben wieder. “Wir kriegen unser Leben zurück”, heißt es vielfach.

Anzeige

Interschutz - Tagestickets und Dauertickets
Jetzt eTickets günstig ordern.
24,00 €
AGB

Im Mai 2022 fand erstmals seit zwei Jahren wieder die Messe Rettmobil in Fulda statt. Und auch die Jahresfachtagung der vfdb konnte eine Woche später wieder in Präsenz durchgeführt werden. Zu beiden Veranstaltungen strömten die Massen. “Es geht einfach nichts über den persönlichen Austausch von Angesicht zu Angesicht”, bringt es vfdb-Urgestein Matthias Ludwig auf den Punkt. “Digitale Formate haben sich in vielerlei Hinsicht bewährt und erleichtern das Leben”, sagt auch vfdb-Präsident Dirk Aschenbrenner. “Aber Netzwerken klappt nur persönlich.”

Hier trifft sich die ganze Branche

Und für das Netzwerken bietet die Interschutz die ideale Bühne. Im Prinzip trifft sich die ganze Branche im Juni in Hannover. Übrigens haben sich allen Unkenrufen zum Trotz auch wieder zahlreiche Delegationen aus dem Ausland angekündigt. Nur Besucher aus China werden vermutlich nicht nach Hannover kommen können.

Interschutz Plüschhund Timmy
Timmy ist das offizielle Maskottchen der Interschutz 2022.
24,99 €
AGB

Und selbst die Vertreter der Firmen, die auf eine Teilnahme verzichten, haben persönliche Reisen nach Hannover angekündigt. Und die wichtigsten Akteure werden eh vor Ort sein. Sowohl der Deutsche Feuerwehrverband als auch die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes haben ihre Stände als “Begegnungsstätte” geplant. Viele andere Aussteller, gerade von den Ideellen (ohne kommerzielle Interessen), verfahren ähnlich.  

Morgen beim 2. Grund geht es um ein Fahrzeug, von dem jeder schon einmal gehört hat, das aber die wenigsten bisher selbst gehen haben. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.