Polizei und Feuerwehr im Einsatz

Krokodil im Garten erschreckt Anwohner

Hanstedt (NI) – Einigen Einsatzkräften dürfte bei dieser Einsatzmeldung ein mulmiges Gefühl gekommen sein: Am Dienstagabend wurden die Freiwillige Feuerwehr Hanstedt (Kreis Harburg) und die Polizei mit dem Stichwort “Krokodil im Garten” alarmiert. Die Bewohner eines Hauses in einer ruhigen Wohnsiedlung entdeckten gegen 21 Uhr ein etwa 25 Zentimeter langes Reptil im Vorgarten ihres Hauses.

Da muss man schon zweimal hinsehen: Dieses Krokodil verängstigte Anwohner in Hanstedt. Die Feuerwehr konnte es als präpariertes Exemplar identifizieren. (Bild: FF Samtgemeinde Hanstedt)

Nachdem eine telefonische Rücksprache mit einem Tierarzt keinen Erfolg brachte, hatten die Bewohner den Notruf gewählt. Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei konnten jedoch schnell Entwarnung geben: Bei dem Tier handelte es sich zwar um ein täuschend lebend aussehendes und vermutlich echtes Krokodil, aber um ein totes und präpariertes Exemplar. Eine Gefahr ging von diesem Tier nicht mehr aus.

Anzeige

Ein angeforderter Tierexperte des Tierheims Süderstraße konnte seine Anfahrt abbrechen. Ob ein Verstoß gegen das Artenschutzgesetz vorliegt, muss nun die Polizei klären. Wer das Tier im Vorgarten platzierte, ist nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.