Im großen Korso zur neuen Wache

Siegen (NW) – Es war genau 9 Uhr am Samstagmorgen, als der Siegener Stadtbrandmeister Matthias Ebertz zum letzten Mal den Befehl zum Ausrücken an der Feuerwache Fludersbach gab. Mit Blaulicht und Martinhorn verließen 25 Einsatzfahrzeuge der hauptamtlichen Siegener Feuerwache geschlossen ihren alten Standort. Der in Marsch gesetzte Fahrzeugkorso fuhr mit Sondersignalen zur neuen Feuerwache an der Weidenauer Straße.

Im geschlossenen Fahrzeugkorso fährt die Feuerwehr Siegen zu ihrer neuen Wache. Foto: Henning PrillHier wurde die Feuerwehr-Fahrzeugkolonne bereits von einem stattlichen Aufgebot von Fotografen und Kamerateam erwartet. Die Medienvertreter wollten den Umzug aus der Fludersbach, in die neu errichtete Wache im Bild festhalten.

Im Oktober 2008 wurde mit dem Bau der neuen zwölf Millionen Euro Feuerwache an der Ortsgrenze zwischen Weidenau und dem Siegener Stadtgebiet begonnen – jetzt war das neue “Heim” der Wehr bezugsfertig. Die nahen Verkehrsanschlüsse an eine Schnellstraße haben eine Verbesserung der Ausrückzeiten von bis zu einer Minute zur Folge. Das haben Berechnungen zum neuen Standort der Feuerwehr ergeben, so Feuerwehrchef Ebertz. Die offizielle Eröffnung der Wache wird sich voraussichtlich noch bis in den Mai hinziehen. Bis zu diesem Zeitpunkt dürften die Feuerwehrfrauen und –Männer auch den letzten Umzugskarton ausgepackt und eingeräumt haben. (Text und Foto: Henning Prill)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: