Feuerwehr Hamburg übt an Elbphilharmonie

Höhenretter seilen sich auf Feuerlöschboot ab

Hamburg – Eine gemeinsame und spektakuläre Übung absolvierten die Höhenretter, die Crew des Feuerlöschboots sowie die Tauchern der Feuerwehr Hamburg am Donnerstag an der Elbphilharmonie.

Höhenretter der Feuerwehr trainierten an der Elbphilharmonie und seilten sich auf ein Feuerlöschboot ab. Foto: Timo Jann

Die Höhenretter seilten sich vom Dach des Konzerthauses im Hafen ab und stiegen auf das Feuerlöschboot “Branddirektor Westphal” über. Die Taucher waren vorsichtshalber dabei, falls jemand ins Wasser gefallen wäre. “So haben wir das noch nie trainiert, aber es macht eben Sinn, sich auf mögliche Szenarien einzustellen”, sagte Feuerwehrsprecher Torsten Wesselly.

Anzeige

Das Dach der auf dem historischen Kaispeicher A aufgebauten “Elphi” ist an der höchsten Stelle 110 Meter hoch. In 37 Metern Höhe, quasi auf dem alten Dach des Speichers, führt die Plaza herum. Von dort “retteten” die Höhenretter eine Person auf das Löschboot. “Das Zusammenspiel aller Beteiligten ist wichtig. Deshalb gilt das Hauptaugenmerk bei solchen Einsätzen auch immer der Vorbereitung”, erklärte Wesselly.

10er Set Taschenkarte: Hubarbeitsbühne HAUS-Regel
Endlich wieder auf Lager! Die Taschenkarte für Hubarbeitsbühne Einsatz-Taschenkarte für Hubrettungsfahrzeuge für die Hubarbeitsbühne (30 m) In bewährter Zusammenarbeit mit drehleiter.
9,99 €
AGB

Zahlreiche Schaulustige verfolgten das Spektakel an der nördlichen Gebäudefassade in luftiger Höhe von der Mahatma-Gandhi-Brücke und von der Plaza aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.