Einsatz für BF und FF Bonn

Frontalkollision: Smartwatch alarmiert Feuerwehr

Bonn (NW) – Ein Pkw ist am Mittwochabend auf Pützchens Chaussee in Bonn frontal mit einem Straßenbaum kollidiert. Dabei wurde der Fahrer lebensbedrohlich verletzt und eingeklemmt.

Eine Smartwatch setzte in Bonn nach einer Frontalkollision automatisch einen Notruf ab. Die Feuerwehr musste einen eingeklemmten, lebensbedrohlich verletzten Fahrer befreien (Symbolfoto: HLF der Wache 2 Beuel).

Unmittelbar nach dem Aufprall nahm die Smartwatch des Mannes automatisch Kontakt zur Leitstelle für Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdienst der Bundesstadt auf. Außerdem wählte ein Augenzeuge den Notruf. Laut Feuerwehr konnten so die nötigen Einsatzmittel sehr schnell und zielgerichtet disponiert werden.

Anzeige

Als Erstes trafen Kräfte der Bonner Polizei ein. Sie sperrten die Straße ab und leisteten Erste Hilfe, bis Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort waren. Noch im Fahrzeug versorgten die Besatzung eines Rettungswagens (RTW) und eines Notarzt-Einsatzfahrzeugs (NEF) den verunfallten Mann.

Parallel dazu entfernten Feuerwehrleute die Fahrertür mit hydraulischem Rettungsgerät. Durch eine große Seitenöffnung konnten sie den Verletzten achsengerecht befreien. Dies dauerte rund 20 Minuten.

Technik-Taktik-Einsatz: Technische Hilfeleistung bei PKW-Unfällen
Die Fahrzeuge werden sicherer, die technische Hilfeleistung schwieriger Warum ein weiteres Buch zur technischen Hilfeleistung und Rettung bei Verkehrsunfällen – es gibt doch schon so viel zu diesem Thema? Weil sich die Fahrzeugtechnik rasant weiterentwickelt: unter anderem bringen härtere, faserverstärkte Fahrzeugkonstruktionen und Karosseriesäulen auch Rettungsscheren neuester Bauart häufig an die Belastungsgrenze.
39,99 €
AGB

Um das Abstreuen von auslaufenden Betriebsstoffen kümmerten sich Einsatzkräfte der Löscheinheit (LE) Beuel der FF Bonn. Außerdem suchten sie die Umgebung mit Wärmebildkameras nach weiteren Unfallbeteiligten ab. Für das Unfallaufnahmeteam der Polizei leuchtete die LE Holzlar die Einsatzstelle aus.

Rund 40 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst von den BF-Wachen 1 und 2 sowie den LE Beuel und Holzlar der FF waren im Einsatz.

PDF-Download: Download Berufsfeuerwehr Bonn

Integrierte Lösung für die WF des Universitätsklinikums.

2,50 €
AGB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert