Feuerwehrsport

Feuerwehrolympiade – 7 Mal Gold für Team Deutschland

Villach (Österreich) – Gold für Deutschland! Genauer, 7 x Gold für Team Deutschland bei der Feuerwehrolympiade in Villach (Bundesland Kärnten). Feuerwehrteams aus 26 Nationen bei den “Olympischen Spielen der Feuerwehr” am Start. Für Team Deutschland kämpften 21 Mannschaften um die Medaillen. Mit großem Erfolg.

“Sieben Goldmedaillen – Das ist ein toller Erfolg für die deutschen Athleten! Und auch die zweiten und dritten Plätze sind überragend”, freut sich Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes.

Das Team Märkisch-Oderland gewann im Löschangriff nass bei der Feuerwehrolympiade in Villach. Und das Team Lausitz holte Silber, machte den brandenburgischen Doppelsieg perfekt.

Silber, aber mit neuem deutschen Rekord, erreichte René Frost vom Team Lausitz zum Finale der Olympiade beim Hakenleitersteigen.

Alle deutschen Medaillengewinner:

  • Gesamtwertung Männer (Hakenleiter, 100 m Hindernislauf, Löschangriff nass und 4x100m Hindernis-Staffel): Gold für Team Lausitz, Silber für Märkisch-Oderland, Bronze für Mecklenburg-Vorpommern;
  • Gesamtwertung Frauen (Hakenleiter, 100 m Hindernislauf, Löschangriff nass und 4x100m Hindernis-Staffel): Silber für Brandenburg 1 und Team Mecklenburg-Vorpommern, Bronze für Brandenburg 2
  • Hakenleitersteigen: Silber für René Frost (Team Lausitz) mit neuem deutschen Rekord in 14:21 Sekunden, Bronze in der Mannschaftswertung für das Team Lausitz;
  • Löschangriff nass (Männer): Gold für Team Märkisch-Oderland, Silber für Team Lausitz;
  • Löschangriff nass (Frauen): Silber für Team Brandenburg 1;
  • 4 x 100m Hindernis-Staffel (Männer): Silber für Team Lausitz;
  • 100 m Hindernislauf (Männer): Bronze für Team Lausitz.

Im Traditionellen Internationalen Wettbewerb werden die Medaillen Gold/Silber/Bronze je an das entsprechende Drittel der Gesamtwertung vergeben. Deutsche Teams erhielten folgende Medaillen (Platzierung in Klammern):

  • Herren A: Gold für Herrenberg-Kuppingen (BW) (16), Renningen (BW) (24) und Nidderau-Eichen (HE) (25), Silber für Lich Nieder-Bessingen (HE) (27), Suhl (TH) (28), Densberg (HE) (33) und Olpe (NW) (34) bei 76 angetretenen Mannschaften
  • Herren B (alle über 30 Jahre): Gold für Langenbach (RP) (11), Silber für Felde (NI) (13) und Huttengrund (HE) (22) bei 32 angetretenen Mannschaften
  • Frauen A: Gold für Nidderau-Eichen (HE) (8), Silber für Lich Nieder-Bessingen (HE) (11) (bei 23 angetretenen Mannschaften)
  • Frauen B (alle über 30 Jahre): Bronze für Hasselroth (HE) (5) (bei sechs angetretenen Mannschaften)

Für die beiden deutschen Jugendfeuerwehren aus Bayern – die JF Heldenstein und JF Oberneukirchen, mehrmaliger Deutscher Meister – reichte es “nur” zu den Plätzen 14 und 16 in der Gesamtwertung. Bei insgesamt 59 Teams dennoch eine beachtliche Leistung.

Der Jugendfeuerwehr-Wettbewerb in Bildern:

Für die Jugendfeuerwehren werden im Rahmen der Feuerwehrolympiade auch immer ein tolles Rahmenprogramm geboten, wie beispielsweise die Lagerolympiade – ein großes Spiel ohne Grenzen.

Die Lagerolympiade in Bildern:

Wir stellen die Disziplinen der Feuerwehrolympiade vor und halten Euch zu den Ergebnissen in Villach auf dem Laufenden.

Traditioneller Internationaler Feuerwehrwettbewerb

Der Traditionelle Internationale Feuerwehrwettbewerb besteht aus zwei Teilen: einem 400-Meter-Staffellauf und einem Löschangriff.

Bei dem Staffellauf starten acht Teammitglieder und müssen jeweils 50 Meter zurücklegen. Es gilt auf der Gesamtstrecke, einige Hindernisse zu bewältigen: Schwebebalken, Holzwand und Röhrentunnel. Zudem muss das Staffelholz – in diesem Fall ein Strahlrohr – korrekt übergeben werden. Fehler wie beispielsweise in sich verdrehte Schläuche oder falsche Handgriffe wirken sich negativ auf die Endzeit aus.

Der Löschangriff wird mit Saugleitung aufgebaut, Verteiler nach zwei B-Längen und zwei Angriffsrohre. Er findet trocken statt (heißt: es wird kein Wasser gefördert). Die schnellsten Teams schaffen das in zirka 35 Sekunden. Ein rasanter Wettbewerb.

Internationaler Bewerb Jugendfeuerwehr

Auch der Jugendfeuerwehr-Wettbewerb besteht aus zwei Teilen: Neben einem 400-Meter-Staffellauf gehört hierzu eine Gruppenübung mit Feuerwehraufgaben in einem Parcour.

Bei dem Staffellauf geht es über eine 2 Meter hohe Leiterwand, unter einer Hochsprungstange hindurch und über eine Hürde. Es muss ein C-Schlauch und später ein Handfeuerlöscher versetzt. Der Zielläuferkuppelt einen C-Schlauch an einen Verteiler, eine weitere C-Länge an diesen Schlauch und zieht die Leitung aus. Beim Ausziehen kuppelt er das Staffel-Strahlrohr an den C-Schlauch und läuft ins Ziel.

Zum Parcour zählt unter anderem, mit dem gesamten Team durch den Kriechtunnel zu jagen, zwei Kübelspritzen zu betätigen, Knoten zu stechen, Geräte richtig zuzuordnen.

Jugendfeuerwehr Wettbewerb: Auf die Plätze, fertig, los!

Feuerwehrsport: Disziplinen

Bei den Sportwettbewerben wird zwischen Mannschafts- und Einzeldisziplinen unterschieden.

“Einzeldisziplinen sind die 100-Meter-Hindernisbahn und das spektakuläre Hakenleitersteigen bis ins dritte Obergeschoss. Innerhalb knapp 15 Sekunden legen die Feuerwehrleute rund 35 Meter Laufstrecke zurück und erklimmen den 10,85 Meter hohen Turm. Nach jedem Stockwerk muss die Hakenleiter hochgezogen und im nächsten Stockwerk eingehängt werden”, erklärt der Deutsche Feuerwehrverband in seiner Pressemitteilung zur Feuerwehrolympiade in Villach.

100 Meter-Hindernislauf im Video:

Die Mannschaftsdisziplinen im Feuerwehrsport sind die 4×100-Meter-Hindernisstaffel sowie der sogenannte Löschangriff nass. “Der Aufbau des Löschangriffs ist angelehnt an einen realen Feuerwehreinsatz: Über eine Saugleitung muss Wasser zur Pumpe gelangen und von dort über drei B-Leitungen und zwei Angriffsleitungen mit einem C-Strahlrohr auf eine Zielscheibe gespritzt werden – und das alles binnen rund 25 Sekunden. Der Angriffstrupp muss hierbei sprichwörtlich mit dem Wasser um die Wette rennen, weil der Maschinist bereits Wasser auf die Leitungen gibt, obwohl die Leitungen noch nicht vollständig verlegt sind”, beschreibt der DFV die Disziplin.

Löschangriff nass im Video:

[1363]

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: