Einsatzbericht Feuerwehr-Magazin

Feuerwehr sichert Landung des US-Präsidenten beim G20-Gipfel

Hamburg – Das Gipfeltreffen der 20 mächtigsten Staats- und Regierungschefs beschert der Feuerwehr Hamburg vom 6. bis 9. Juli 2017 insgesamt 478 Einsätze mit direktem Bezug zum G20-Treffen. 

Feuerwehrleute sichern die Landung des US-Präsidenten mit Schaumrohren. Foto: Feuerwehr Hamburg

Richtig interessant wurde es am Donnerstag, 6. Juli. Auf einer Wiese an der Alster sicherte die Feuerwehr die Landung der amerikanischen Delegation mit mehreren Hubschraubern. Trupps unter Atemschutz und mehrere Rettungswagen standen bereit. Als US-Präsident Donald Trump landete, lagen mehrere Schaumrohre griffbereit, um schnell eingreifen zu können. Zuvor hatten Sprengstoffspürhunde der Polizei alle Einsatzfahrzeuge untersucht.

Feuerwehr spielt Klempner: Der amerikanische Präsident checkte im Gästehaus Schöne Aussicht des Hamburger Senats ein. Kurz darauf musste die Feuerwehr tätig werden und eine verstopfte Abwasserleitung reinigen. Einen Klempner zu holen, wäre bei den geltenden Sicherheitsanforderungen unmöglich gewesen. Deshalb löste die Feuerwehr das Problem eigenständig. Den gesamten Einsatzbericht könnt Ihr im Feuerwehr-Magazin 3/2018 lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: