Feuerwehr Harsefeld erneut ausgeraubt

Harsefeld (NI) – Das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Harsefeld (Kreis Stade) ist erneut Tatort eines Einbruchs geworden. In der Nacht zu Montag brachen bislang unbekannte Täter eine Außentür des Domizils auf und entwendeten anschließend diverse Gegenstände. Erst im Januar wurden die Harsefelder Opfer eines Einbruchdeliktes.

Die Polizei geht davon aus, dass es mehrere Täter gewesen sein müssen, die die Feuerwehr Harsefeld schädigten. Denn bei dem Diebesgut handelt es sich teilweise um schwergewichtige Gegenstände, die ein Täter nicht alleine tragen kann. Die Diebe öffneten mehrere Einsatzfahrzeuge und stahlen zwei Stromerzeuger, eine Rettungssäge sowie zwei Motorsägen. Außerdem fehlen ein Laptop und ein Akkuschrauber. Die Täter konnten unbemerkt flüchten. Der Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Polizei und Feuerwehr hoffen nun auf Augenzeugen, die möglicherweise etwas Verdächtiges, wie Personen oder Fahrzeuge, beobachtet haben. (Foto: Polizei)

Weiterer Artikel zum Thema:

Kommentare zu diesem Artikel

  1. das kanns doch echt nicht sein,die sollen für unsere Sicherheit sorgen und werden beklaut,echt asozial so was 🙁

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Wenn die täter ermittelt werden, dürfte bei denen im brandfall nicht gelöscht werden!!! Ganz einfach!!!

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. echt wahnsinn, da gibt es Leute die sich sehr sicher fühlen. Die meinen Bestimmt bei uns brennt es nie!

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. das ist doch richtig Assi wenn die Mistkerle geschnappt werden sollte man sie für immer wegsperren.

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Wenn se Erwischt werden sehr hart Bestrafen und wenn es bei denen mal brennt kommt die Feuerwehr nit Strafe muss sein Pech gehabt

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. Wenns bei denen Brennt,is es hoffnungslos zu löschen!!! Einfach kontinuierlich abbrennen lassen 🙂

    Auf diesen Kommentar antworten
  7. Das ist Unfaßbar! Die Kameraden werden bestohlen, und somit ihrer Einsatzfähigkeit beraubt! Die Täter sind wirklich das letzte!

    Auf diesen Kommentar antworten
  8. Diese Verbrecher per Schnellgericht lebenslang in Steinbruch… Hier in Deutschland ist alles viel zu lasch mit Strafe etc.

    Auf diesen Kommentar antworten
  9. Hoffentlich brennt es dann mal bei denen EInbrechern und keine Feuerwehr kommt, weil Sie auf Beutezug waren

    Auf diesen Kommentar antworten
  10. solche idioten hoffentlich werden die bald mal geschnappt bei uns wahren se dieses jahr auch schon 2 mal drin

    Auf diesen Kommentar antworten
  11. Manche Menschen scheinen wirklich keine Schmerzgrenze mehr zu haben. Einer Feuerwehr ihrer Einsatzmittel zu berauben und Menschen billigend zu gefährden ist echt ganz weit unten! Pfui! kann ich da nur sagen, die sollten sich so was von schämen!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: