Feuerwehr Harsefeld erneut ausgeraubt

Harsefeld (NI) – Das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Harsefeld (Kreis Stade) ist erneut Tatort eines Einbruchs geworden. In der Nacht zu Montag brachen bislang unbekannte Täter eine Außentür des Domizils auf und entwendeten anschließend diverse Gegenstände. Erst im Januar wurden die Harsefelder Opfer eines Einbruchdeliktes.

Die Polizei geht davon aus, dass es mehrere Täter gewesen sein müssen, die die Feuerwehr Harsefeld schädigten. Denn bei dem Diebesgut handelt es sich teilweise um schwergewichtige Gegenstände, die ein Täter nicht alleine tragen kann. Die Diebe öffneten mehrere Einsatzfahrzeuge und stahlen zwei Stromerzeuger, eine Rettungssäge sowie zwei Motorsägen. Außerdem fehlen ein Laptop und ein Akkuschrauber. Die Täter konnten unbemerkt flüchten. Der Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Polizei und Feuerwehr hoffen nun auf Augenzeugen, die möglicherweise etwas Verdächtiges, wie Personen oder Fahrzeuge, beobachtet haben. (Foto: Polizei)

Weiterer Artikel zum Thema:

13 Kommentare zu “Feuerwehr Harsefeld erneut ausgeraubt”
  1. Das ist Unfaßbar! Die Kameraden werden bestohlen, und somit ihrer Einsatzfähigkeit beraubt! Die Täter sind wirklich das letzte!

  2. Manche Menschen scheinen wirklich keine Schmerzgrenze mehr zu haben. Einer Feuerwehr ihrer Einsatzmittel zu berauben und Menschen billigend zu gefährden ist echt ganz weit unten! Pfui! kann ich da nur sagen, die sollten sich so was von schämen!

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: