Kurioser Einsatz

Feuerwehr befreit steckengebliebenen Rettungswagen

Wilfersdorf (Österreich) – Die Kameraden aus Wilfersdorf (Niederösterreich) sind am Montag zu einem kuriosen Einsatz alarmiert worden: Sie mussten einen steckengebliebenen Rettungswagen (RTW) befreien.

Ungewöhnlicher Einsatz für die FF Wilfersdorf: Die Kameraden rückten zu einer Fahrzeugrettung der besonderen Art aus. Foto: FF Wilfersdorf

Wie die Feuerwehr mitteilte, blieb die RTW-Besatzung aufgrund der Fahrzeughöhe bei der Einfahrt in einen Innenhof stecken. Daraufhin forderte die Leitstelle die Feuerwehr an.

Nach dem Eintreffen am Einsatzort, ließ die FF Wilfersdorf zunächst etwas Luft aus den Reifen. Danach stiegen mehrere Kameraden in den RTW, um das Fahrzeug abzusenken. So konnten die Einsatzkräfte schließlich das Fahrzeug aus der Durchfahrt manövrieren.

Ein Kommentar zu “Feuerwehr befreit steckengebliebenen Rettungswagen”
  1. Matthias Fuchs

    Schilder lesen sollte man schon können. Hoffentlich ist kein Patient oder sonst jemand unnötig zu Schäden gekommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: