"Funkenfeuer" im Allgäu

Brennender Holzstapel stürzt um: 2 Verletzte

Bad Hindelang (BY) – Zwei junge Frauen sind am Sonntagabend bei Bad Hindelang (Landkreis Oberallgäu) von einem brennenden Holzstapel getroffen worden. Beide wurden dabei verletzt, eine von ihnen schwer. Das Brennholz war Teil des traditionellen “Funkenfeuers” – ein Brauch, der den Winter vertreiben soll. 

Rund 70 Kräfte waren im Einsatz, als am Sonntag ein traditionelles “Funkenfeuer” im Oberallgäu zusammenstürzte. Foto: NEWS5 / Liss

Beim Anzünden eines solchen Holzturms im Bad Hindelanger Ortsteil Unterjoch war es am Sonntagabend zu einem schweren Unfall gekommen. Wie die Polizei mitteilte, hatten sich vom aufgeschichteten Holz einige Teile gelöst und waren auf zwei Frauen gefallen. Beide verletzten sich dabei, eine von ihnen schwer.

Sofort verständigten Augenzeugen die Leitstelle und leisteten Erste Hilfe. Der Disponent alarmierte ein Großaufgebot an Kräften von Feuerwehr, Bergwacht, Rettungsdienst und Polizei. Nach der Erstversorgung brachte der Rettungsdienst die Patientinnen in ein Krankenhaus.

Laut Polizei hielten sich zum Unfallzeitpunkt zirka 300 Menschen im Zuschauerbereich des “Funkenfeuers” auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: