Bundeskanzlerin Merkel: 1 Million Ehrenamtliche Feuerwehrleute ein Markenzeichen Deutschlands

Berlin – Lucie Klemme aus der Jugendfeuerwehr Möllenbeck in Rinteln (NI, Kreis Schaumburg) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel interviewt. Die Regierungschefin betont, wie wichtig das Ehrenamt Feuerwehr, die Nachwuchsarbeit in der Jugendfeuerwehr und die Stärkung der Freiwilligen ist.

“Mir ist es wichtig, die Anerkennung, für das, was in den Feuerwehren geleistet wird, herauszustellen”, erklärt Bundeskanzlerin Merkel. “Die vor allem ehrenamtlich geleistete Feuerwehrarbeit ist ein riesiger Beitrag für die Sicherheit in Deutschland.”

“Dass rund 1 Million Menschen ehrenamtlich in der Feuerwehr tätig sind, ist ein Markenzeichen Deutschland!” Angela Merkel

Besonders lobt Merkel auch die Nachwuchsarbeit. “Wir können sehr stolz sein, dass bei den etwa 22.000 Feuerwehren auch über 18.000 Jugendfeuerwehren gibt.”

Dann spricht Lucie die Bundeskanzlerin auf das Thema Übertritt von JF in die Einsatzabteilung und Mitgliederbindung an. Hierzu betont Angela Merkel, dass für junge Menschen, die auf ihre berufliche Ausbildung blicken müssen, mit Arbeitgebern und in der Struktur Bedingungen geschaffen werden müssten, die dass Ehrenamt unterstützen. 

“Es gilt, die Stellung der Ehrenamtlichen zu stärken und beispielsweise reibungslose Erstattungsmöglichkeiten für Verdienstausfälle zu schaffen”, erklärt Merkel. Und insgesamt müsse die Akzeptanz der Feuerwehr und anderer Rettungskräfte wieder gestärkt und mehr gewürdigt werden, sagt die Kanzlerin mit Blick auf fehlenden Respekt vor Einsatzkräften.

Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Jugendfeuerwehr

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: