Brand zerstört Trainingszentrum der Jugendfeuerwehr

Neu Boltenhagen (MV) – Ein Trainingszentrum der Jugendfeuerwehr in Neu Boltenhagen (Landkreis Vorpommern-Greifswald) ist in der Nacht zu Donnerstag komplett niedergebrannt. Update: Während die Kameraden den Brand löschten, brachen Diebe in die Feuerwehrhäuser in Kemnitz und Lodmannshagen ein. Sie stahlen persönliche Gegenstände wie Geldbörsen und Handys. 

Symbolfoto: FF Lodmannshagen

Gegen 1.30 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle der Brand eine Halle am örtlichen Sportplatz gemeldet. Der Leitstellendisponent alarmierte die freiwilligen Feuerwehren Lodmannshagen, Kemnitz, Katzow, Hanshagen und Lubmin.

Als die Kameraden den Einsatzort erreichten, trauten sie ihren Augen nicht. Bei dem Gebäude handelte es sich um das Trainingszentrum der Jugendfeuerwehr Kemnitz/Lodmannshagen. Trotz massiver Brandbekämpfung war das Trainingszentrum nicht mehr zu retten.

In dem Flachbau war das komplette Material für die Jugendfeuerwehr Ausbildung und für Wettkämpfe untergebracht. Die Polizei schätzt den Schaden gegenwärtig auf 30.000 Euro.

“Wir müssen so schnell wie möglich Alternativen finden, dass die Jugendarbeit wieder ins Rollen kommt”, sagte Einsatzleiter Stefan Flatt, Wehrführer der FF Lodmannshagen.

Die Brandursache steht noch nicht fest. Brandursachenermittler kommen im Laufe des Tages zum Einsatz.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: