3x LF 10 | MAN TGM 15.250 4x2 BL

5 Besonderheiten der „Walser-Drillinge“ in Petersberg

Petersberg (HE) – Auf einen Schlag beschaffte die osthessische Gemeinde Petersberg (Kreis Fulda) erstmals drei Löschgruppenfahrzeuge (LF) 10. Aufbauhersteller ist das österreichische Unternehmen Walser. Wir nennen Euch die fünf größten Besonderheiten der Fahrzeuge.

Diese drei LF 10 fertigte Walser für die Gemeinde Petersberg (HE, Kreis Fulda). (Bild: Michael Rueffer)
  1. Die LF 10 ersetzen ein TSF-W und zwei LF 8/6 von drei Freiwilligen Feuerwehren.
  2. Sie sind extra niedrig ausgeführt (Höhe 3.110 Millimeter), damit sie in die Feuerwehrhäuser passen.
  3. Gesamtkosten für die Fahrzeuge inklusive Teilbeladung: rund 1,35 Millionen Euro.
  4. Für Walser sind die Drillinge in doppelter Hinsicht ein Novum: Sie sind die ersten LF 10 des Unternehmens auf MAN TGM (statt TGL) und mit direkt an das Fahrerhaus angesetzter statt in den Aufbau integrierter Mannschaftskabine.
  5. Um auch genug Maschinisten mit C-Fahrberechtigung für die neuen 13-Tonner aufbieten zu können, hat die Gemeinde ab 2017 in den drei Wehren insgesamt 30 Lkw-Führerscheine finanziert.

Anzeige

Alles Weitere erfahrt Ihr in unsrem sechsseitigen Bericht im Feuerwehr-Magazin 3/2022. Ihr könnt das Heft ab heute im Handel kaufen oder versandkostenfrei bei uns im Shop bestellen.

 

 

Kommentar zu diesem Artikel

  1. € 450.000,– pro Fahrzeug?
    WOW!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.