Feuerwehrgerätehaus in Flammen

FF Birkenau: Brandstiftung im Feuerwehrhaus?

Birkenau (HE) – Das Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Birkenau (Kreis Bergstraße) stand heute früh in Flammen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

In Birkenau brannte das Feuerwehrhaus. Symbolfoto: Michael Rüffer
In Birkenau brannte das Feuerwehrhaus. Symbolfoto: Michael Rüffer (Bild: Michael Rueffer)

Ermittlungen zufolge brachen unbekannte Täter ein Fenster und mehrere Türen auf und durchwühlten das gesamte Obergeschoss. Anschließend legten Sie ein Feuer.

Nach ersten Erkenntnissen hatte sich breitete sich das Feuer in einem Büro im ersten Obergeschoss aus und griff anschließend auf das Treppenhaus, einen benachbarten Raum sowie das Dach über.

Gegen 2.25 Uhr alarmierte die Leitstelle die Kräfte der FF Birkenau. Einsatzort: ihr eigenes Feuerwehrhaus. Mit Hilfe der Feuerwehren aus der Gemeinde und der FF Weinheim bekämpften die Einsatzkräfte das Feuer. Nach 2 Stunden war der Brand gelöscht. Daraufhin übernahmen Brandspezialisten der Kriminalpolizei die Ermittlungen.

Oster-Special: Die nächsten 3 Ausgaben Feuerwehr-Magazin testen und 75% sparen!

Laut Polizei entstand am Gebäude ein Schaden in Höhe von mindestens 150.000 Euro.

Nun bittet die Polizei mögliche Zeugen, sich beim Kommissariat 10 in Heppenheim unter der Telefonnummer: 06252 / 706-0 zu melden.

Ähnliche Vorfälle gab es bereits in München, Grafenhaig (BY) und Hagen (NW)

 

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Brandstiftung, Angriffe auf die Retter von FW und RD, Pöbeleien, Fahrzeuge zugeparkt usw usw… Ein deutliches Zeichen dafür, dass es immer mehr Schwachköpfe gibt. Längst vorbei sind die Zeiten, in denen man die, die einem helfen oder gar retten nicht angreift. Auf was werden wir uns da noch einstellen müssen ???

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: