Nach geglückter Rettung

Feuerwehr München: Familie bedankt sich mit Kuchenbuffet

München – Mit einem großen Kuchenbuffet hat sich eine Familie bei der Feuerwache 9 von der Berufsfeuerwehr München für die Rettung ihres Ehemannes, Vaters beziehungsweise Großvaters bedankt. Der 67-Jährige hatte im November einen Herzstillstand erlitten und konnte durch die schnelle Hilfe der Kollegen gerettet werden.

Nach der Rettung eine Patienten, bedankte sich die ganze Familie bei den Kollegen der Feuerwehr 9 von der BF München. Foto: Feuerwehr München

Wie die Feuerwehr mitteilte, hatte die Ehefrau des Patienten am Morgen des 18.11.2017 sehr energisch an die Hallentore der Feuerwache 9 geklopft. Sie erzählte der Wachmannschaft, dass ihr Ehemann in der gegenüberliegenden Wohnung zusammengebrochen sei.


Sofort machte sich einer der Beamten mit ihr auf den Weg. Gleichzeitig rückte ein RTW und kurze Zeit später ein Notarzt zur Wohnung aus. Den Einsatzkräften war schnell klar, dass der Mann einen Herzstillstand erlitten hatte. Sie begannen umgehend mit der Reanimation.

Das Feuerwehr-Magazin-Mini-Abo

Spannende Geschichten rund um das Thema Feuerwehr veröffentlichen wir auch jeden Monat in unserer Heftausgabe des Feuerwehr-Magazins. Teste das Feuerwehr-Magazin: Du kannst einzelne Ausgaben online versandkostenfrei bestellen oder beispielsweise ein Mini-Abo mit drei Heften abschließen.

>>Hier geht’s zum Mini-Abo!<<

Mit dem hinzugerufenen Notarzt kam der Patient unter laufender Reanimation in ein Krankenhaus. Bereits nach zwölf Tagen konnte er die Klinik verlassen.

“Es ist mir ein großes Bedürfnis mich bei den Männern der Wache zu bedanken, ohne deren schnelles Eingreifen wäre ich vielleicht nicht mehr am Leben”, sagte der Mann. Er und seine Familie bedankten sich letzten Sonntag mit einem großen Kuchenbuffet bei seinen Rettern.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: