Falck übernimmt G.A.R.D.

Köln – Paukenschlag in der Rettungsdienst-Branche: Der dänische Falck-Konzern, auch Anbieter von Feuerwehr-Dienstleistungen, übernimmt zum 1. August 2013 den privaten Rettungsdienst G.A.R.D. Dieser gilt als einer der größten privaten Rettungsdienste in Deutschland.

G.A.R.D. wurde 1983 in Hamburg gegründet. Inzwischen arbeiten hier mehr als 1.000 Mitarbeiter an über 40 Standorten in Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen. Der Falck-Konzern beschäftigt über 25.000 Mitarbeiter und bezeichnet sich selbst als “Europas größtes Rettungsdienstunternehmen und als weltweit größte Privatfeuerwehr”. G.A.R.D.-Geschäftsführer Sven Jarmuth teilte mit, dass alle bisherigen Unternehmen und Marken in der G.A.R.D.-Gruppe unverändert bestehen bleiben. Auch alle Arbeitsplätze blieben erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.