Paderborn: tödlicher Lkw-Unfall

Paderborn (NW) – Zu einem tödlichen Lkw-Unfall kam es am Montagabend im Paderborner Stadtgebiet. Der 54-jährige Fahrer kam dabei ums Leben. Bei dem Unfall enstand ein hoher Schaden an mehreren Fahrzeugen.

Gegen 18 Uhr ereignete sich der Unfall im Süden der Kreisstadt Paderborn. Der Lkw-Fahrer hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er hatte mit dem Sattelzug ein Bushaltestellenschild, einen Baum und mehrere parkende Pkw gerammt, bevor er zum Stehen kam. Der 54-Jährige Fahrer wurde in dem stark deformierten Führerhaus eingeklemmt.

“Die ersteintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr verschafften sich über die Beifahrerseite zunächst einen Zugang zum Patienten, der noch im LKW künstlich beatmet werden musste”, beschreibt ein Sprecher der Feuerwehr Paderborn die ersten Maßnahmen. Die Feuerwehr befreite den Patienten mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten.

Doch für das Unfallopfer kam jede Hilfe zu spät. Der Lkw-Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Nach ersten Vermutungen war der Lkw-Fahrer vor dem Aufprall am Steuer bewusstlos geworden.

Die Feuerwehr nahm im weiteren Einsatzverlauf ausgelaufene Betriebsstoffe auf und fällte den entwurzelten Baum. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 250.000 Euro.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: