Feuer zerstört Wohnhaus in Bad Fallingbostel

Erst brennt die Hecke, dann das ganze Haus

Bad Fallingbostel (NI) – Am Samstagabend wurde ein Einfamilienhaus in Bad Fallingbostel im Heidekreis durch einen Großbrand zerstört. Die Flammen griffen von der Hecke auf das Gebäude über und erfassten das Dach des Gebäudes. Über 60 Feuerwehrleute bekämpften die Flammen.

Gegen 18.50 Uhr hatten Anwohner am Samstag den Brand einer Hecke an dem Wohnhaus gemeldet. Als die ersten Kräfte der freiwilligen Feuerwehr nur wenige Minuten später vor Ort eintrafen, hatte das Feuerwehr bereits auf das Gebäude übergegriffen. Lichterloh schlugen Flammen aus dem Dachstuhl.

Großeinsatz für die Feuerwehr bei dem Brand eines Wohnhauses in Bad Fallingbostel. Foto: Kreisfeuerwehr

Einsatzleiter Florian Funk ließ sofort Vollalarm für alle Feuerwehren des Stadtgebiets Bad Fallingbostel auslösen. Die ersten Kräfte leiteten umgehend die Brandbekämpfung ein. Atemschutztrupps gingen zum Innenangriff vor. Parallel wurde auch ein umfangreicher Löschangriff aufgebaut. Über 60 Feuerwehrleute kamen zum Einsatz.

Als das Feuer unter Kontrolle war, nahmen die Kameraden mit Hilfe eines Teleskopmastes Teile der Dachhaut auf. “Die Bewohner des Hauses kamen glücklicherweise mit dem Schrecken davon und blieben körperlich unverletzt”, berichtet Thomas Klamet, stellvertretender Pressesprecher Kreisfeuerwehr Heidekreis.

Klamet weiter: “Zum Ablöschen der letzten Glutnester, wurde das Dach fast vollständig abgedeckt. Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in die späten Abendstunden hin. Das Wohnhaus ist auf weiteres nicht mehr bewohnbar.”

Atemschutzträger-Logbuch: Dokumentation Deiner PA-Einsätze

Dein persönliches Nachweis-Heft zur Dokumentation Deiner PA-Einsätze – im praktischen Ringbuchformat.

>>Hier geht’s zum Atemschutzträger-Logbuch!<<

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: