Dachstuhlbrand zerstört Schlosshotel bei Rostock

Dummerstorf (MV) – Am frühen Montagmorgen brach im Schlosshotel Groß Potrems in Dummerstorf (Kreis Rostock) ein Feuer aus. Es entwickelte sich ein ausgedehnter Dachstuhlbrand. Das Gebäude wurde größtenteils zerstört.

Gegen 3 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Dummerstorf alarmiert. Als die ersten Kräfte die Einsatzstelle im Ortsteil Groß Potrems ansteuerten, sahen sie bereits aus der Entfernung den hellen Feuerschein. Das Feuer hatte bereits auf das Dach übergegriffen. Und kurz nach Eintreffen der Feuerwehr stand der Dachstuhl in Flammen. So forderte der erste Einsatzleiter vor Ort gleich Verstärkung an. Zwischenzeitlich waren 16 Feuerwehren aus der Region im Einsatz.

Großeinsatz bei Dachstuhlbrand an Schlosshotel. Foto: Nonstopnews

Glücklicherweise befanden sich keine Personen mehr im Gebäude. Aufgrund der schwierigen Löschwasserversorgung wurde die Bundeswehr-Feuerwehr vom Flugplatz Rostock-Laage zur Unterstützung hinzugezogen. Sie brachte mit einem Flughafenlöschfahrzeug große Mengen Löschwasser an die Einsatzstelle.

Nach einiger Zeit hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Endgültig “Feuer aus” hieß es erst gegen 9 Uhr.

Für die Brandbekämpfung…

…bieten wir unterschiedliche Schlauchtragekörbe der Reihe “Flexattack” und eine praktische Befüllvorrichtung im Feuerwehr-Magazin-Shop an.

>>Hier geht’s zur Übersicht

Bei dem Schlosshotel Groß Potrems handelt es sich um ein im Jahr 1871 gebautes Gutshaus. Nach einem Großbrand in 1879 musste das Guthaus komplett neu aufgebaut werden. Nach der Deutschen Einheit kaufte der Hotelier Erwin Opel das Anwesen und machte daraus ein Hotel, fortgeführt von neuen Besitzern. Bis Ende Juni 2017 war das “Schlosshotel Nordland” in Betrieb. Seitdem nahm das Hotel keine Gäste mehr auf.

Video zum Brand on Groß Potrems:

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: