Produkt: Download Verfügbarkeitssysteme
Download Verfügbarkeitssysteme
Wer kommt beim Alarm zum Einsatz? Reichen die Kräfte aus? Welche technischen Lösungen bietet der Markt für einen schnellen Überblick?
Drama in Rheinstetten

Unfall mit Feuerwehrfahrzeug: Motorradfahrer stirbt, Sohn schwer verletzt

Rheinstetten (BW) – Sonntagabend ereignete sich in Rheinstetten (Kreis Karlsruhe) ein schrecklicher Unfall zwischen einem Feuerwehrfahrzeug und einem Motorrad. Der 56-jähriger Biker und sein 18-jähriger Sohn stürzten mit der Harley Davidson schwer. Während der Sohn mit schweren Verletzungen in einem Krankenhaus liegt, erlag der Vater in der Nacht zu Montag seinen Verletzungen.

Symbolfoto: Sven Buchenau

Es war gegen 18.50 Uhr. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rheinstetten-Neuburgweier befanden sich auf dem Rückweg von einem St. Martins-Fest zum Feuerwehrhaus. Als der Maschinist an einer Kreuzung nach links abbiegen wollte, übersah er nach Polizeiangaben eine entgegenkommende Harley-Davidson, besetzt mit Vater und Sohn. Der Motorradfahrer versuchte noch, durch eine Vollbremsung einen Zusammenprall zu verhindern, stürzte dabei und das Bike prallte mit den beiden Männern gegen das abbiegende Feuerwehrfahrzeug.

Anzeige

Der 56-jährige Biker erlitt so schwer Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle reanimiert werden musste. Anschließend transportierte ihn der Rettungsdienst in ein Krankenhaus. In den frühen Morgenstunden starb der Mann. Sein Sohn kam ebenfalls mit schweren Verletzungen und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus, zur Behandlung auf einer Intensivstation.

Notfallseelsorger hatten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr direkt am Unfallort und anschließend auch im Feuerwehrhaus betreut. 

Produkt: Feuerwehreinsätze bei Photovoltaikanlagen
Feuerwehreinsätze bei Photovoltaikanlagen
Durch konkrete Handlungsempfehlungen sollen die Einsatzkräfte in der Lage sein, Einsätze sicher und effektiv abzuarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.