Schwerer Unfall auf dem Weg zum Einsatz

Lipptstadt (NW) – Ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) des Rettungsdienstes im Kreis Soest wurde am Montag in einen schweren Unfall in Lippstadt verwickelt. Auf einer Ampelkreuzung war das NEF mit einem Kleinwagen kollidiert. Die Fahrerin wurde in dem Pkw eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Zwei Insassen aus einem weiteren an dem Unfall beteiligten Fahrzeug erlitten leichte Verletzungen.

In Lippstadt ist ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) auf dem Weg zu einem Einsatz verunglückt. Foto: Christian MeyerDas NEF befand sich auf dem Weg zu einem Einsatz. Mit eingeschalteter Sondersignalanlage näherte sich das Einsatzfahrzeug einer Kreuzung und fuhr bei Rotlicht in diese ein. Auf dem Knotenpunkt kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw. Die Fahrerin des Kleinwagens erlitt schwer Verletzungen und konnte nicht ohne fremde Hilfe aus ihrem Unfallwagen gelangen. Die Notärtzin und der Rettungsassistent aus dem NEF blieben äußerlich unverletzt und übernahmen sofort die Versorgung der Eingeklemmten.

Nachdem die Feuerwehr Lippstadt die 28-Jährige befreit hatte, transportierte sie ein Rettungshubschrauber in ein Dortmunder Krankenhaus. Die verunfallte NEF-Besatzung zeigte im Laufe des Einsatzes Schockanzeichen und kam daher auch zur Behandlung in eine Klinik. Gleiches galt für Fahrer und Beifahrer aus dem zweiten am Unfall beteiligten Wagen. (Foto: Christian Meyer/Feuerwehr Lippstadt)

Ein Kommentar zu “Schwerer Unfall auf dem Weg zum Einsatz”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: