Produkt: Download Die Folgen eines Eigenunfalls
Download Die Folgen eines Eigenunfalls
Ein Löschgruppenfahrzeug prallt gegen ein Wohnhaus - Reportage über einen Eigenunfall und dessen Folgen.
Dekon-P prallt gegen Pkw

Einsatzfahrt: Vor dem Feuerwehrhaus verunfallt

Altötting (BY) – Unfall direkt vor dem Feuerwehrhaus: Ein Dekontaminationslastkraftwagen Personal (Dekon-P) der Freiwilligen Feuerwehr Altötting (östlich von München) ist am Donnerstagabend mit einem Pkw kollidiert. Bei dem Unfall erlitten zwei Insassen eines Mercedes leichte Verletzungen.

Die Feuerwehr war aufgrund von zwei Auffahrunfällen auf einer Staatsstraße alarmiert worden. Als der Dekon-P (Florian Altötting 67/1) gegen 18.20 Uhr gerade von der Ausfahrt auf die Straße einbog, kam es zur Kollision mit dem Mercedes auf der Gegenfahrbahn.

Anzeige

Am Steuer des Pkw saß Medienangaben zufolge ein 17-jähriger Fahranfänger, dessen Vater auf dem Beifahrersitz. Die beiden kamen mit leichten Blessuren davon. Eine dritte Person in dem Mercedes blieb ebenso unverletzt, wie die Insassen des Feuerwehrfahrzeugs, darunter der 52-jährige Maschinist.

Anzeige

Buchtipp: Wer haftet, wenn was passiert?

Wer kennt es nicht, das Augenrollen beim Thema Rechtsgrundlagen. Mit dem Werk Wer haftet, wenn was passiert? – erschienen im Ecomed-Verlag – haben die Autoren Jörg Müssig, Dr. Thomas Ruppel und Barbara Timm verschiedene haftungsrechtliche Fallstricke des Feuerwehrlebens anschaulich und praxisgerecht dargestellt.

Hier bestellen: Wer haftet, wenn was passiert?

 

Den Schaden am Mercedes schätzt die Polizei auf 7.000 Euro, an dem MAN TGM 18.340 4×4 BB (Baujahr 2013)  auf rund 10.000 Euro. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache und sucht nach Zeugen.

Unfall vor der Feuerwehr Altötting: Ein Dekon-P ist mit einem Mercedes kollidiert. (Bild: fib/Eß)
Produkt: Download Die Folgen eines Eigenunfalls
Download Die Folgen eines Eigenunfalls
Ein Löschgruppenfahrzeug prallt gegen ein Wohnhaus - Reportage über einen Eigenunfall und dessen Folgen.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Nun, meine Vermutung ist, das der Dekon P auch rausgefahren ist weil ja gleich ZWEI Auffahrunfälle gemeldet waren. Da braucht man vor allem Manpower und die kann man mit dem Dekon P auch an die Einsatzstelle bringen.

    Bei unserer FF war das auch so. Wenn da klar wurde der VU war etwas größer und es wurden Leute gebraucht, da ist alles besetzt worden was in der Wache war und noch nicht im ersten Abmarsch (ELW, HLF, RW) raus war. Da sind dann auch gerne mal die Drehleiter oder der ELW 2 sowie der Schlauchwagen zur Einsatzstelle gefahren auch wenn diese Fahrzeuge gar nicht benötigt wurden nur um Personal zu befördern.
    Aber das wurde auch weniger als wir unser MTF bekommen haben.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Warum fährt ein Dekon P LKW (Bundesfahrzeug) zu einem Auffahrunfall???
    Wahrscheinlich:
    1. Dekon P ist fälschlicherweise nicht richtig nach KatS beladen und wird fälschlicherweise als GW Transport genommen.
    2. Die Feuerwehr Altötting fährt mit anderen Fahrzeugen als alarmiert (AAO und Fax nicht beachtet)

    Bitte kurze Erläuterung…..
    Danke

    PS. Dies ist eine rein private Meinung.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren