2x GW-G | Scania P 410/Somati Vehicles/WISS

Gerätewagen Gefahrgut von WISS

Vlaams-Brabant West (Belgien) – Zwei baugleiche Gerätewagen Gefahrgut (GW-G) beschaffte die Hilfe­leistungszone Vlaams-Brabant West für die Feuerwachen Vilvoorde und Asse. Sie basieren auf Scania-Fahrgestellen vom Typ P 410 B4x2NZ mit jeweils 410 PS Motorleistung (Euro 6) mit Allison-Auto­matik­getrieben und CrewCab CP28L für eine Besatzung von 1/5. Somati Vehicles (Aalst, Belgien) lieferte die Fahrzeuge mit Edelstahlaufbau von WISS. Die zulässige Gesamtmasse beträgt 19.000 Kilogramm. Am Heck sind eine Verkehrswarnanlage sowie eine Rückfahrkamera montiert.

Einer der beiden neuen GW-G für die Hilfeleistungszone Vlaams-Brabant West, aufgebaut von WISS und Somati Vehicles auf Scania P 410. (Bild: Henri De Beul)

Eine elektrische Leiterentnahmehilfe für Steck­leiter, Korbtrage und Spineboard ist vor­handen, ebenso Markisen auf beiden Fahrzeug­seiten. Im Heckgeräteraum stehen Rollcontainer, die über eine Ladebordwand geladen werden können. Der Mannschaftsraum ist unter anderem ausgestattet mit Ausziehtisch, Halterungen für Kombi-Messgeräte, Gasspür­geräte, ex-geschützte Handlampen, Handfunk­geräte und ein ex-geschütztes iPad. Zur Beladung gehören weiter Gefahrgutnachschlagewerke, Notfallruck­sack und Wärmebildkamera.

Anzeige

Aufnäher Feuerwehr
Aufnäher Feuerwehr zum Aufbügeln! Zwei richtig coole Feuerwehr Aufnäher (Patches) zum Aufbügeln: Es handelt sich um einen Feuerwehrmann und ein Feuerwehrauto.
9,99 €
AGB
Zur Ausstattung der beiden Fahrzeuge gehören Ladebordwand, Markisen an beiden Fahrzeugseiten, Lichtmast, Entnahmehilfen für Steckleiter, Korbtrage und Spineboard sowie ein eingebauter Stromerzeuger. (Bild: Henri De Beul)

Die Be­ladung im Aufbau wird in rund 100 Kunststoffboxen gelagert. Zur weiteren Ausstattung zählen unter anderem ein eingebauter Stromerzeuger (35 kVA), ein Teklite-Lichtmast, eine Umfeldbe­leuchtung, ein Einsatzzelt mit Heizung und Be­leuchtung, Reservekleidung für dekontaminierte Personen, Persönliche Schutzausrüstung für zwölf Einsatzkräfte, sechs Atemschutzgeräte mit Telemetriesystem Dräger PSS Merlin sowie vier gasdichte CSA. Gefahrgut-Umfüllpumpe, Fasspumpe, Membranpumpe, Tauchpumpe, Überdrucklüfter und Industriesauger (alle ex-geschützt) runden die Beladung ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.