Redcar liefert ELW 1 nach Stelle

Einsatzleitwagen auf VW T6

Stelle (NI) – Einen neuen Einsatzleitwagen (ELW) 1 hat die Freiwilligen Feuerwehr Stelle (Kreis Harburg) in Dienst genommen. Optisch auffällig gestaltet ist der auf einem VW T6-Fahrgestell mit Mittelhochdach aufgebaute ELW, denn er ist in Leuchtrot (RAL 3024) vollständig beklebt. Am Heck ist die mittlerweile obligatorische schraffierte Warnbeklebung zu finden. Den feuerwehrtechnischen Ausbau des Fahrzeugs übernahm die Firma Redcar Fahrzeugbau (ehemals Leutert) aus Adendorf (NI).

Auf einem VW T6 basiert der von Redcar ausgebaute ELW 1 der FF Stelle. Foto: Köhlbrandt

Der ELW 1 hat eine Motorleistung von 150 PS, besitzt ein Automatikgetriebe und ist geländefähig. Auf dem Dach befinden sich zwei Hänsch DBS 3000-Warnbalken in LED-Technik. Ersetzt hat die Feuerwehr damit ein 15 Jahre altes Vorgängerfahrzeug auf einem Ford Transit. Dieser wurde an einen Händler für Gebrauchtfahrzeuge weiterverkauft. Das neue Fahrzeug besitzt einen vollständigen Funkarbeitsplatz. Ein zweiter, mit etwas weniger Technik versehener Arbeitsplatz kann schnell eingerichtet werden. „Dazu können Fahrer- und Beifahrersitz nach hinten gedreht werden, ein Funkgerät im TMO-Modus wird angestöpselt – fertig“, verdeutlicht Stelles Ortsbrandmeister Christian Suhrbier.

Ein vollwertiger Arbeitsplatz ist sofort einsatzbereit. Ein weiterer kann gegenüber eingerichtet werden, wenn Fahrer- und Beifahrersitz umgedreht werden. Foto: Köhlbrandt

Insgesamt zwei fest eingebaute Funkgeräte im TMO-Modus sowie ein Gerät im DMO-Modus sind im ELW verbaut. Hinzu kommen weitere tragbare Geräte. Das Fahrzeug verfügt über ein Fahrzeugtelefon, ein Telefax, einen Car-PC samt Bildschirm und Drucker. Neben einem Technikschrank ist auch ein Büroschrank für 15 DIN A 4-Ordner vorhanden. Eine Wetterschutzmarkise an der Beifahrerseite sorgt für Schutz vor Sonneneinstrahlung, Regen oder Schnee. Im Heckauszug sind unter anderem ein aufsteckbarer Lichtmast und zwei Pulverlöscher eingelagert.

Auf einem Heckauszug lagert ein Lichtmast, der hinten links angesteckt und mittels einer Handpumpe ausgefahren werden kann. Foto: Köhlbrandt
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: