Drehleiter, TLF 4000 und Gerätewagen Gefahrgut

Drei neue Fahrzeuge für Oranienburg

Oranienburg (BB) – Gleich drei neue Einsatzfahrzeuge stellte die Freiwillige Feuerwehr Oranienburg im Kreis Oberhavel an der Hauptfeuerwache in Dienst. Eine Drehleiter (DLAK) 23/12 und ein Tanklöschfahrzeug (TLF) 4000 beschaffte die Stadt, das Land Brandenburg kaufte einen Gerätewagen Gefahrgut (GW-G) für den Katastrophenschutz.

Drei neue Einsatzfahrzeuge für die Feuerwehr Oranienburg
Diese drei neuen Einsatzfahrzeuge kann die Feuerwehr Oranienburg nun nutzen: von links TLF 4000, DLAK 23/12 und GW-G. (Bild: Hillmann)

Die neue Drehleiter ist auf einem Iveco EuroCargo 160-320 aufgebaut und mit einem Leiterpark M32L-AS mit Rettungskorb RC 400 von Magirus ausgestattet. Schleifkorbtrage, Waldarbeiterausrüstung, Stromerzeuger und zwei PA-Geräte gehören zur Ausstattung. Das Fahrzeug ist 320 PS stark, verfügt über ein Automatikgetriebe und eine Hinterachs-Zusatzlenkung (HZL). Die neue Drehleiter ersetzt ein Vorgängermodell (DLK 23-12) aus dem Jahr 2000, ebenfalls auf einem Iveco-Fahrgestell.

Anzeige

Drehleiter (DLAK) 23/12 der FF Oranienburg
Magirus lieferte die DLAK 23/12 auf Iveco EuroCargo 160-320 mit Gelenkarm, Hinterachs-Zusatzlenkung sowie Automatikgetriebe.
Rätselbuch Jugendfeuerwehr - Band 1 (10 Stück)
Keine Langeweile mit dem Rätselbuch Jugendfeuerwehr Das Rätselbuch für die Jugendfeuerwehr, geschrieben von einer Autorin mit langjähriger Erfahrung als Jugendfeuerwehrwartin, kommt wie gerufen: Ob im Bus auf der Fahrt zum Jugendlager oder einfach so für zwischendurch, Rätsel kommen immer gut an.
19,99 €
AGB

Das zweite von der Stadt beschaffte Neufahrzeug ist das TLF 4000 mit einem Rosenbauer AT-Aufbau. Es basiert auf einem MAN TGM 18.320 und hat einen Löschwasserbehälter mit einem Volumen von 5.000 Litern. Dieses 320 PS starke Einsatzfahrzeug ist geländegängig und verfügt über ein automatisiertes Schaltgetriebe. Neben einem Stromerzeuger RS 14 Super Silent gehört auch ein pneumatisch ausfahrbarer Flexilight-Lichtmast mit acht LED-Strahlern zur Ausstattung. Selbstschutzdüsen an der Fahrerkabine sowie ein elektrisch steuerbarer Schaum-Wasser-Werfer RM60 runden die Ausstattung des TLF ab.

TLF 4000 von Rosenbauer der Feuerwehr Oranienburg
Auf einem MAN TGM 18.320 basiert das von Rosenbauer gefertigte TLF 4000 mit fernsteuerbarem Dachwerfer.

Vom Land Brandenburg ist zudem ein GW-G für den Katastrophenschutz des Landkreises Oberhavel beschafft worden. Von Ziegler stammt der auf einem MAN TGM 15.290 gefertigte Gerätewagen für Gefahrstoffeinsätze. Ein Lichtmast von TekLite mit vier Strahlern ist zwischen Aufbau und Fahrerkabine verbaut. Das Fahrzeug besitzt eine Motorleistung von 290 PS und hat ebenfalls ein automatisiertes Schaltgetriebe. Im Inneren des GW-G sind unter anderem sechs Rollcontainer mit einer umfangreichen Ausrüstung für Einsätze mit Gefahrgut verstaut, die über die heckseitige Ladebordwand entladen werden können.

GW-Gefahrgut des Landes Brandenburg, stationiert bei der FF Oranienburg.
Das Land Brandenburg beschaffte den GW-G von Ziegler als Katastrophenschutzfahrzeug. Er basiert auf einem MAN TGM 15.290.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.