Dienstag, 30. August 2016

Feuerwehrhaus brennt komplett aus

Buxheim (BY) – Schwerer Schlag für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Buxheim (Kreis Unterallgäu). Am Ostermontag brannte ihr Feuerwehrhaus vollständig aus.

Als die ersten Feuerwehrleute an der Einsatzstelle eintrafen, stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Nach Polizeiangaben kam es immer wieder zu kleineren Explosionen von Atemluftflaschen. Zur Brandbekämpfung kamen zirka 150 Feuerwehrkräfte aus verschiedenen Nachbarwehren zum Einsatz.

Gerätehaus_Feuerwehr_Brand_Fahrzeuge

Das Gerätehaus wurde durch das Feuer komplett zerstört. In der Garage befanden sich zwei Löschgruppenfahrzeuge (LF) – Totalschaden. Darüber hinaus ist ein Großteil der Schutzausrüstung beschädigt. Ein Mehrzweckfahrzeug (MZF), das in einer angebauten Garage stand, konnte in Sicherheit gebracht werden.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Bei dem Brand ist ein Schaden von 1 Millionen Euro entstanden. Brandermittler der Polizei haben am Dienstag ihre Arbeit aufgenommen. Gegenwärtig wird davon ausgegangen, dass ein Kurzschluss an einem der Fahrzeuge für den Brand verantwortlich ist. Der Gemeinderat will noch in dieser Woche zusammenkommen, um zu beraten, wie Ersatz für die verlorene Ausstattung beschafft werden kann.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!