Donnerstag, 8. Dezember 2016

Tragkraftspritze aus Japan

Düsseldorf – „Tohatsu VE1500“ heißt die Tragkraftspritze (TS), die Pumpenhersteller Tsurumi in sein Programm aufgenommen hat. Die PFPN (Portable Fire Pump Normal Pressure = Tragbare Feuerlöschkreiselpumpe Normaldruck) 10-1500 fördert 1.500 I/min bei 10 bar.

Die „Tohatsu VE1500“ ist eine PFPN 10-1500 nach DIN 14466. Foto: TsurumiMit einem Gewicht von 107 kg soll die „Tohatsu VE1500“ laut Anbieter zu den leichtesten Tragkraftspritzen ihrer Klasse zählen. Sie entspricht der DIN EN 14466 „Feuerlöschpumpen – Tragkraftspritzen – Sicherheits- und Leistungsanforderungen, Prüfungen“.

Angetrieben wird die TS von einem Zweitaktmotor mit 44 kW (60 PS) Leistung, elektronischer Einspritzung und automatischer Getrenntschmierung. Er stammt aus dem Bootsbereich des japanischen Herstellers Tohatsu. Die Kühlung des Triebwerks erfolgt durch einen geschlossenen Wasserkreislauf. Ein Sensor schützt vor Überhitzung. Dabei erfolgt die Abschaltung erst ab 80 Grad Celsius, sodass diese Pumpe laut Anbieter länger in einer heißen Zone verbleiben kann als andere Modelle.

Bei 6 bar Pumpendruck drückt die „Tohatsu VE1500“ sogar 2.050 l/min durch die Schläuche. Die Ansaugzeit über drei Meter beträgt 5,5 Sekunden, wobei bis zu neun Meter Höhenunterschied möglich sind. Angelassen wird die TS elektrisch. Zudem ist ein Handzugstarter vorhanden.

Die „Tohatsu VE1500“ misst 748 x 732 x 827 mm (LxBxH) und ist mit vier Klappgriffen ausgestattet. Wichtige Bedienelemente und die im rechten Winkel zueinander stehenden Schlauchkupplungen befinden sich auf der Oberseite. Der Kraftstofftank fasst 24 Liter, was nach Herstellerangaben für eine Laufzeit von über einer Stunde reicht. Preis: zirka 12.000 Euro.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!