Schwerer Unfall bei Jugendfeuerwehr-Übung

Neu-Anspach (HE) – Bei der Vorbereitung einer Jugendfeuerwehr-Übung ist es am Samstag in Neu-Anspach (Hochtaunuskreis) zu einem Unfall gekommen. Beim Entzünden eines mit Stroh ausstaffierten Holzpalettenstapels kam es zu einer Explosion bzw. Verpuffung. Der 37 Jahre alte Jugendwart erlitt dabei erst- und zweitgradige Verbrennungen an den Armen und im Gesicht. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Offenbach geflogen werden. Er soll jedoch nach derzeitigem Stand keine bleibenden Schäden davontragen. Wie die Taunus-Zeitung berichtet, war der Stapel für eine Löschübung im Rahmen eines “Jugendfeuerwehrtages” entzündet worden.

Artikel: “Explosion bei Übung” (Taunus-Zeitung, 29. September 2014)

Ähnliche Artikel zum Thema:

2 Kommentare zu “Schwerer Unfall bei Jugendfeuerwehr-Übung”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: