Dienstag, 17. Januar 2017

Wolfsburg: Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte gegründet

Wolfsburg (NI) – Ein positives Zeichen: In Wolfsburg ist eine neue freiwillige Feuerwehr gegründet worden. Seit dem vergangenen Wochenende besteht die Ortsfeuerwehr Wolfsburg-Stadtmitte offiziell. Sie ist die 20. FF-Einheit der VW-Stadt.

Bereits seit 3 Jahren plant das Stadtkommando um Wolfsburgs Stadtbrandmeister Helmut von Hausen den Aufbau der 20. Ortsfeuerwehr – gemeinsam mit den Führungskräften der bestehenden 19 Einheiten. „Entsprechend viel Mitgliederwerbung, aber auch Abstimmung mit zahlreichen Stellen war notwendig, um alles in die Wege zu leiten“, erklärt von Hausen. „Man findet im Internet viel über Zusammenlegungen und Schließungen von Feuerwehren, aber über Gründungen gibt es wenig.“ Mit der Gründung der neuen OF soll ehrenamtliches Engagement für die Feuerwehr auch im Innenstadt-Bereich möglich sein und gefördert werden.

Erst durch die Gebietsreform 1972 kamen zu der Berufsfeuerwehr Wolfsburg die 19 freiwillige Ortsfeuerwehren hinzu. Damals wurde jedoch keine FF für die Innenstadt eingerichtet. Doch sowohl für die Einsatzbereitschaft in der Tagesalarmierung als auch generell für das Ehrenamt Feuerwehr in Wolfsburg sollte diese Lücke nun geschlossen werden.

27042016_neue_ff_wolfsburg

Erstes Gruppenfoto der Ortsfeuerwehr Stadtmitte mit ihren beiden Fahrzeugen. Foto: Feuerwehr Wolfsburg

Sebastian Gradtke, Pressewart der FF Wolfsburg: „Üblicherweise sind Ortsfeuerwehren viel älter, wie zum Beispiel Reislingen mit fast 90 Jahren, sowie Vorsfelde, die dieses Jahr sogar 150 Jahre alt werden, um mal nur zwei aktuelle Jubilare zu nennen. Deshalb sind wir sehr stolz auf unser jüngstes Kind.“ Zum Start engagieren sich rund 30 Frauen und Männer in der Ortsfeuerwehr Stadtmitte.

Federführend bei der neuen Wehr ist zunächst Albrecht Schmidt, als Fachberater Ortsfeuerwehr Stadtmitte. „Albrecht Schmidt ist seit Jahrzehnten dabei und in der Ausbildung engagiert. Die Mischung aus neuem, sowie bereits ausgebildeten Personal ist nahezu perfekt,“ berichtet Gradtke.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!