Freitag, 18. August 2017

Führungskräfte von Feuerwehr und Jugendfeuerwehr, Ihr seid Vorbilder!

27. März 2017 von  

Feuerwehr-Sonntag beim Skispringen in Willingen (HE). Rund 2.000 Feuerwehr- und Jugendfeuerwehrmitglieder können ermäßigt den Skisprung-Weltcup an der berühmten Mühlenkopfschanze miterleben. Eine wirklich tolle Aktion der Feuerwehrverbände Nordrhein-Westfalen und Hessen, ein tolles Erlebnis für die Besucher. Doch was wir von der Veranstaltung auch gehört haben, hat uns hier in der Redaktion wütend gemacht: Kameraden in Einsatzjacken mit Alkohol in der Hand, teilweise schon zu Beginn des Events angetrunken torkelnd. Durch Augenzeugen wissen wir, das waren keine Einzelfälle. Und es wird noch schlimmer: Auch Jugendfeuerwehrmitglieder liefen mit Alkohol und Zigaretten durch die Gegend.

Wir fragen insbesondere die Führungskräfte und Jugendfeuerwehrwarte: Geht’s noch? Warum müsst Ihr das Klischee „Feuerwehr und Alkohol“ so in der Öffentlichkeit bedienen? Erstens schadet Ihr unserem Ruf als Feuerwehr, zweitens seid Ihr Vorbilder für Eure Kameraden und Jugendlichen. In dem Fall schlechte Vorbilder.

Führungskräfte haben Vorbildfunktion

Auch in unserer Serie „Menschenführung“ sind wir auf die Vorbildfunktion von Führungskräften der Feuerwehren eingegangen. Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Kirchspiel Anhausen haben wir konkrete Beispiele ausgearbeitet. Außerdem in unserer Serie: Führungsstile, Motivation der Kameraden, Prävention gegen Extremismus, Generationen-Konflikt, Umgang mit Brandstiftern in der eigenen Feuerwehr, richtige Jugendarbeit, Nachbereitung von belastenden Einsätzen.

>>Das eDossier zur Serie hier runterladen!<<

Einen Einsatz leiten zu können, ein Fachexperte in Sachen Feuerwehr zu sein, sich zeitlich stark einzubringen – das ist alles sehr förderlich, um Führungsfunktionen auszufüllen. Aber Ihr müsst als Führungskräfte auch erkennen, dass Ihr Vorbilder seid – gute oder schlechte. Ihr habt mit Eurem Handeln starken Einfluss auf das Handeln Eurer Kameraden.

Was macht gute Vorbilder aus? Da habe ich zunächst ganz einfache Antworten: Pünktlichkeit, Disziplin, Einsatzbereitschaft und Engagement. Was Ihr von Euren Leuten verlangt, dass müsst Ihr selbst vorleben. Dazu darf „Trinken in Feuerwehrbekleidung in der Öffentlichkeit“ aus meiner Sicht auf keinen Fall gehören. Es geht mir nicht um das Feierabendbier, nicht um die internen Festivitäten und auch nicht um die Kameradschaftsausflüge. Aber dann bitte in zivil und ohne Feuerwehr-Erkennungszeichen!

Die Jugendleiter möchte ich nochmal ganz banal an das Jugendschutzgesetz erinnern – speziell die Paragraphen 9 „Alkoholische Getränke“ und 10 „Rauchen in der Öffentlichkeit, Tabakwaren“. Diese gesetzlichen Regelungen in der Jugendarbeit durchzusetzen, ist Eure Pflicht!

Obendrein gilt aber auch hier, als Jugendfeuerwehrwart und auch für jeden Betreuer: Gerade junge Menschen suchen nach Vorbildern und orientieren sich an ihnen. In diese Rolle rutschen häufig die Jugendwarte. So müsst Ihr Euch Eurer Verantwortung und Eures Einflusses auf das Handeln der JF-Mitglieder wirklich bewusst sein.

Lest dazu unseren Beitrag im Feuerwehr-Magazin 4/2017 – in der Rubrik Jugendfeuerwehr ab Seite 40.

Kinder und Jugendliche brauchen Vorbilder, die ihnen bestimmte Verhaltenweisen vorleben. So spielen neben der fachlichen Eignung auch menschliche Eigenschaften von Jugendfeuerwehrwarten und Betreuern eine große Rolle. Wir nennen konkrete Beispiele.

>>Das Heft hier bestellen.<<

Wenn ich jemandem zu nahe getreten sein sollte, dann bitte ich um Verständnis. Aber das musste ich einfach loswerden.

Schöne Grüße aus der Feuerwehr-Magazin-Redaktion, Christian Patzelt

Artikel ID 235

Kommentare

4 Kommentare zu “Führungskräfte von Feuerwehr und Jugendfeuerwehr, Ihr seid Vorbilder!”
  1. Jan sagt:

    Ich bin selbst Jugendwart, das mit dem vorleben ist schon schwer, weiß aus eigener erfahrung das das nie klappt.

    ich kann nur hoffen das es immer wieder menschen gibt die den kinder den richtigen weg zeigen. ich persönliche trinke im Dienst, im zeltlager oder wo auch immer was mit feuerwehr zutun keinen alkohol

  2. Michael Gross sagt:

    Dem ist wenig hinzuzufügen – „Daumen hoch“ für klare Worte!

    M. Gross
    Teamleiter Brandschutzerziehung u. -aufklärung
    FFw Werther/Westf. LZ Werther

  3. Jürgen Hösterey sagt:

    Das ist auch meine Meinung.Aber leider bin ich nicht mehr im aktiven Dienst.Sonst hätte ich das bei uns versucht zu ändern. Also nicht mehr aktiv,also nichts mehr zu sagen. Aber ich gebe euch recht. !!!!!!!

  4. Florian sagt:

    Guten Morgen
    Ich bin selbst Jugendfeuerwehrwart und wenn ich mit der Jugend irgendwo unterwegs bin gilt absolutes Alkoholverbot und das nicht nur für die Jugendlichen sondern auch für den Jugendwart und den Betreuern.
    Ich kann sowas einfach nicht verstehen wie man was trinken kann wenn man mit der Jugend unterwegs ist

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>